Die kleinen Großen beim Herkules-Cup

Tennis. Nunmehr zum 20. Mal trgt der TC Blau-Wei Kassel auf seiner Anlage Zum Berggarten das internationale Jugend- und Nachwuchsturnier

Tennis. Nunmehr zum 20. Mal trgt der TC Blau-Wei Kassel auf seiner Anlage Zum Berggarten das internationale Jugend- und Nachwuchsturnier Herkules-Cup aus. ber 200 Teilnehmer aus dem In- und Ausland werden vom kommenden Montag bis Samstag in zehn Konkurrenzen ihre Sieger in Haupt- und Nebenrunden ermitteln.

Wie in den vergangenen Jahren gehrt die U 12 und U 14 zur Nike-Junior-Tour, die in 61 Lndern weltweit gespielt wird. Neben dem nationalen Masterturnier -Ende September in Halle (Westfalen) wo sich die Punktbesten der deutschen Turnierserie treffen, wird es anschlieend auch noch ein Weltfinale geben. Dies drfte gerade in diesen Altersklassen neben den wichtigen Ranglistenpunkten Ansporn genug sein.

Neben der Kurhessen-Therme, die vom ersten Turnier bis heute den Herkules-Cup begleitet hat und die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Badespass einld, sind die Stdtischen Werke, die Kasseler Bank und die Sparkassen-Versicherung die wichtigsten Sponsorensulen dieses in ganz Deutschland beliebten Turnieres.

Die Nordhessen haben bei diesem berregionalen Event die Gelegenheit unter Beweis zu stellen, dass sie gewillt sind aus dem momentanen Loch wieder heraus zu kommen, sich der Konkurrenz zu stellen und durch Erfolge auch in den Ranglisten wieder nach weiter oben zu klettern.

So liegt aus heimischer Sicht die grte Hoffnung auf einen Turniersieg bei Benedikt Henning (CSK 98 Kassel). Der Bad Hersfelder gehrt in der U 12 zum engsten Favoritenkreis. Mit dem Turniersieg in Hannover hat Benedikt auch bereits ein Punktepolster fr das Masters der Nike-Junior-Tour erzielt, aber weitere Turniererfolge mssen fr die endgltige Qualifizierung noch folgen.Aufgrund der aktuellen deutschen Ranglisten gehren nur noch wenige Nordhessen zu den Gesetzten bzw. dem erweiterten Favoritenkreis. Jana Nlke (ST Lohfelden) knnte in der U 16 fr Furore sorgen. Andererseits hat sie das Pech, das in dieser Konkurrenz mit Anna Klasen (Gifhorn) die Titelverteidigerin und ranglistenhchste Spielerin des gesamten Turnieres am Start ist. Auch Michelle Rachow (Baunatal) knnte in dieser Altersklasse das Halbfinale erreichen.

Bei den Junioren U 16 sollten Emanuel Pfeffer (TC 31 Kassel) als Gesetzter und Michael Sebbel (TSG Ahnatal) als Ungesetzter weit vordringen, wenn sie ihre Mglichkeiten ausschpfen. In allen Konkurrenzen sind mehrere Spieler/Spielerinnen dabei, die unter den Top 100 in ihren Altersklassen in Deutschland stehen, so dass man von Montag bis Samstag an allen Turniertagen spannende Spiele zu sehen bekommt. Am Montag beginnen morgens die Junioren U 12 und U 14, whrend ab Mittag die Junioren U 16 und Juniorinnen U 12 folgen. Am Dienstag starten die Juniorinnen U 14 und U 16 und am Mittwoch die U 10. Neben der Hauptanlage des TC Blau-Wei Kassel wird am Montag und Dienstag auch bei der TSG Ahnatal gespielt. Von Donnerstag bis Samstag schlieen sich dann noch die Damen und Herren U 21 an. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.