Kontaktkämpfer

Fuldaer erfolgreich im KickboxenFulda/Butzbach. Rund 170 Athleten kmpften am Wochenende in Butzbach um die Titel der Landesmeister im Semi

Fuldaer erfolgreich im Kickboxen

Fulda/Butzbach. Rund 170 Athleten kmpften am Wochenende in Butzbach um die Titel der Landesmeister im Semi (SK)- und Leichtkontakt (LK). Die Kampfsportfreunde Fulda gingen mit sieben Kmpfern an den Start.Bei den Damen bis 60 kg zeigte Sandra Melcher in allen Kmpfen berragende Leistungen. Nachdem sie ihren ersten Kampf innerhalb krzester Zeit durch technischen KO gewann, zeigte sie sich auch im Finale ihrer Gegnerin berlegen und wurde somit Hessenmeisterin. Christine Naske freute sich in der Klasse + 70 kg (SK) ber den Vizetitel, Claudia Meindl wurde in der gleichen Klasse Dritte. Melcher und Naske qualifizierten sich fr die Deutsche Meisterschaft in Viernheimdie am Wochenende.Mara-Lynn Menzel siegte in spannenden Vorkmpfen, unterlag dann aber im Finale und wurde Vizehessenmeisterin im Semikontakt bei den Jugendlichen bis 1,35 m. Luca Scholz (Jug., bis 1,55 m, SK) konnte ebenfalls erst im Finale gestoppt werden. Auch sie errang den Titel der Vizemeisterin.

Melissa Mller (Jug., bis 1,65 m, SK) unterlag ihrer Gegnerin trotz sauberer Techniken und schaffte es leider nicht auf das Treppchen. Andreas Morlock zeigte einen guten Kampf, musste sich aber schlielich dem amtierenden Meister in der Klasse bis 84 Kg geschlagen geben.

Trainer Dirk Menzel freute sich ber die zahlreichen Platzierungen und die guten Leistungen seines Teams.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.