1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Längster Rodelzug auf der Wasserkuppe: Hessen will den Weltrekord

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Die Rhön will Südtirol den Weltrekord entreißen. In Reih und Glied den Hang hinabsausen.

Wasserkuppe. Am Samstag, 16. Januar 2016, starten die Unternehmen myKolter (Gießen), IPV Inheidener Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbH (Hungen) mit der Marke AlpenGaudi SnowSports und Wiegand Erlebnisberge GmbH einen Weltrekordversuch zum "Längsten Rodelzug" und laden alle Interessierten ein, Teil des Events zu werden.

Zum Rekord schreibt das "Rekord Institut Deutschland":

"LÄNGSTER RODELZUG Fast 20 Jahre hatte sie Bestand, die im Österreichischen Kärnten zu Sylvester 1995 aufgestellte Weltbestmarke, bis nun die Südtiroler im Eggental tätig wurden und den Rekord dorthin holten. 240 Schlitten und ebenso viele Fahrer waren am 17. Januar 2015 … in Obereggen zusammengekommen, hatten sich in Reih und Glied aufgestellt, und ihre Schlitten mit Seilen verbunden, um anschließend als »längster Rodelzug der Welt« unter Flutlicht den Hang hinabzusausen.""Das können wir Hessen besser!", verkündet Christoph Seipp von myKolter, Ideengeber und bereits Weltrekordhalter mit der "längsten ununterbrochenen Picknickdecken-Strecke«. Der Rekord fiel am 31. Mai 2015 in Gießen. Nun soll ein weiterer Rekord nach Hessen geholt werden und dazu konnte er die Veranstalter IPV und die Ski- und Rodelarena Wasserkuppe direkt begeistern."Wir sind schon seit 2014 Partner und haben den Picknick Weltrekord in Gießen von Beginn an unterstützt", erzählt Christian Zorn, Geschäftsführer in 2. Generation bei IPV. Die hessische Firma IPV macht neben Kühltaschen, Picknick Kühlboxen und Thermobechern auch Schlitten. "300 unserer AlpenGaudi Schlitten stellen wir für den Rekord zur Verfügung – man kann sich also auf den Rekord und die vielen Aktivitäten am Rande, wie ein Rodel-Rennen und vieles mehr,konzentrieren und muss keinen eigenen Schlitten mitbringen", führt er fort.

"Die Idee hat mich direkt begeistert! Wir wollten unbedingt mitmachen." verrät  Susanne Möller, Geschäftsführerin der Wiegand Erlebnisberge GmbH, die die Ski- und Rodelarena Wasserkuppe betreibt.  "Wir haben in der Saison viele 1000 Ski- und Rodelgäste aus der Region aber auch aus ganz Hessen und darüber hinaus. Da machen sicherlich viele mit", fügt sie an. "Wir laden an diesem Tag alle Rekordteilnehmer ein und geben den geplanten 300 Rekordlern freien Eintritt fürunsere Skilifte." "Als ehemaliger Wahl-Fuldaer war die Wasserkuppe als höchster Berg Hessens meine erste Wahl und ein Herzenswunsch als Veranstaltungsort für den Rekordversuch." erklärt Christoph Seipp.Der Rekordversuch findet am 16.01.2016 auf der Wasserkuppe ab 12 Uhr statt. Die erste Messung soll um 13 Uhr starten, gefolgt von einer weiteren um 14 Uhr. Dazwischen und danach sorgt ein breites Rahmenprogramm mit Schneeball-Dosenwerfen, Rodel-Rennen und Après-Rodel-Fete mit Musik und Glühwein für viel Spaß und Spannung.

Interessierte müssen sich auf der Homepage des Ideengebers http://www.mykolter.de/rodel-weltrekord-hessen oder über Facebook zum Event anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.  Alle rückbestätigten Rekordteilnehmer erhalten am Tag des Rekords für ein Pfand in Höhe von 5 Euro einen Gegenwert in Höhe von über 100€. Darin enthalten sind für jeden Teilnehmer:• freier Eintritt für die Lifte der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe (16€)• 1 streng limitierter, nicht im Handel käuflicher "Rekord-Rodel" von AlpenGaudi (50€)• 1 Schal aus der 2016 erscheinenden neuen Kollektion von www.myKolter.de (39,90€)Die 5 Euro Pfand erhält man nach dem Versuch zurück, wenn man den Schlitten zurückgeben möchte. Man kann diesen jedoch auch behalten und mitnehmen.Nach dem Weltrekordversuch findet noch ein Rodel-Rennen auf der Rodelbahn und in der Märchenwiesenhütte eine "Après-Rodel-Fete" statt, zu der alle Rekordteilnehmer herzlich eingeladen sind.Weitere Informationen zum Veranstaltungsort finden Sie unter: http://www.skilifte-wasserkuppe.de/

Auch interessant

Kommentare