1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Läufer der MT Melsungen überraschte bei den Jugendmeisterschaften

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Christian Schulz der MT Melsungen leistete unerwartetes bei den Hessischen Jugendmeisterschaften und beeindruckte sogar einen Weltrekordläufer.

Melsungen. Bei den hessischen Jugendmeisterschaften in Gelnhausen überraschte Christian Schulz der MT Melsungen im Finale der männlichen Jugend.Der 18-Jährige stand in der Meldeliste auf Rang zwölf und fuhr mit einem vierten Platz zurück nach Melsungen. Insider wussten, dass sich Schulz in einer großartigen Form befand. Denn: Bei den hessischen Meisterschaften über 2000-Meter-Hindernis hatte er bereits als Fünfter mit 6.44 Minuten auf sich aufmerksam gemacht. Bei einem Abendsportfest in Bebra blieb er über 3000 Meter über 20 Sekunden unter seinem Hausrekord. Der dritte Streich folgte bei den Landesmeisterschaften auf der Mittelstrecke. Niemand hatte den Jugendlichen aus Röhrenfurth auf der Rechnung, denn Schulz reiste mit einer Bestzeit in die Barbarossastadt. Im 800-Meter-Finale profitierte er in der Saharahitze von 38 Grad zunächst von seiner "Abwartetaktik". Er lief die erste Runde als letzter. Auf dem zweiten Teil der Strecke begeisterte er mit einer tollen Aufholjagd sowie mit einem Endspurt erster Güte: Er stürmte auf der Zielgeraden am Nordhessenmeister sowie an zwei weiteren Läufern vorbei und sicherte sich einen unerwarteten vierten Platz. "Es war das Maximale, was ich zu leisten imstande war", kommentierte er sein großartiges Abschneiden. Er war nicht nur läuferisch stark und auf Tempowechsel vorbereitet, er war auch kämpferisch hart und in taktischer Beziehung sehr klug. Dies fiel auch Prof. Dr. Franz-Josef Kemper auf, der in seiner aktiven Zeit eine ähnliche Taktik hatte und dem jungen Melsunger Mittelstreckenläufer anerkennend auf die Schulter klopfte.

Auch interessant

Kommentare