Lauft für Afrikas Leben: Beeindruckender Film vom Marathon-Hilfsprojekt!

Marathon. Die Charity-Aktion des E.ON Mitte Kassel Marathons für das Projekt der "Ärzte für die Dritte Welt – German Doctors" im Mathar

Marathon. Die Charity-Aktion des E.ON Mitte Kassel Marathons für das Projekt der "Ärzte für die Dritte Welt – German Doctors" im Mathare Valley Slum in Nairobi (Kenia) hat mittlerweile viele Unterstützer gefunden. Die Spendenläufer-Aktion ist gestartet, immer mehr Läufer machen mit und sammeln so Spenden für das Projekt in Nairobi. Die Kasseler Organisatoren haben sich vorgenommen, in diesem Jahr 42.195 Euro zusammen zu bekommen – für jeden Marathon-Meter einen Euro.Ende letzten Jahres informierten sich Delegationen des E.ON Mitte Kassel Marathons und des Paderborner Osterlaufs gemeinsam mit German Doctors-Generalsekretär Dr. Harald Kischlat und Fundraiser Jürgen Grosse im Mathare Valley Slum über das Projekt und waren beeindruckt von der Arbeit der German Doctors. Jetzt gibt es auf auf www.kassel-marathon.de das Video vom Besuch im Slum. Mit den ergreifenden Bildern sollen nun noch mehr Spendenläufer akquiriert werden, um das Ziel zu erreichen.

HIER geht es direkt zum Video!

Also: Spendenläufer werden oder diese und die wichtige Arbeit der German Doctors im Mathare Valley Slum unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Eishockeyjugend. Die U17 der Young Huskies mussten in der Division 2 Nord dieses Wochenende zweimal zu Hause gegen den ESV 03 Chemnitz ran. Samstag gewann das Team von …
Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Kassel. Am Wochenende gab es im EuroFit Kassel wieder die fünfte Auflage "24h Stunden Strampeln und Laufen für einen guten Zweck". Organisiert wurde die tolle Aktion in …
Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.