Leistung ohne Doping: Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf

Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
1 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
2 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
3 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
4 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
5 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
6 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
7 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.
8 von 38
Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf im Crossfit Cassel in Niederzwehren.

Ohne Schweiß und Schwielen geht es nicht. Und auch so manches Stöhnen ist im Crossfit Cassel in Niederzwehren zu hören, als die Teilnehmer hunderte Kilos in die Höhe wuchten.

Kassel.  150 Freundinnen und Freunde des Gewichthebens waren am Wochenende in Kassel aktiv. Und alle betreiben ihren Sport ohne Doping. „German Drug-Free Powerlifting Federation“ nennt sich der Verband, der 2006 in Nordrhein-Westfalen gegründet worden ist und immer mehr Mitglieder bekommt. „Dopingfreier Kraftdreikampf ist im Kommen“, ist auch Präsident Markus Peschel überzeugt. Klein, aber fein sei sein Verband. „Wir haben bisher 270 Mitglieder. Unser Sport wird auch immer eine Randsportart bleiben. Aber wir werden immer mehr.“ Reich wird dieser Verband wohl nie werden. Vierzig Euro Jahresgebühr bezahlen die Mitglieder. Der Start bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel kostet fünfzig Euro. „Dafür organisieren wir bei zehn Prozent unserer Mitglieder und hier bei den Meisterschaften unangemeldete Dopingkontrollen“, erklärte Peschel. Über die Meisterschaft in Kassel freute er sich ganz besonders. „Unsere Mitglieder kommen zwar immer noch schwerpunktmäßig aus Nordrhein-Westfalen, doch kommen immer mehr aus allen Teilen Deutschlands dazu. Und für die liegt Kassel natürlich ideal.“ Möglich gemacht hat das der Cheftrainer vom Crossfit Cassel Jerome Boitelle. Sein Klub in Niederzwehren stellte selbst sechs Teilnehmer/innen. „Bei der letzten Deutschen Meisterschaft wurde gefragt, wer das denn leisten kann und nach kurzem Zögern habe ich zugesagt“, erinnert sich Boitelle. Eine große Sporthalle mit allem Pipapo konnte er nicht bieten, doch seine Räumlichkeiten passeten mit ihrer Ursprünglichkeit einfach zu diesem Verband, der finanziell nicht auf Rosen gebettet ist.

Und die ungewöhnliche Atmospäre sortge an diesem Wochenende für Höchstleistungen. Ein Weltrekord, zwei Europarekorde und nicht weniger als 62 Deutsche Rekorde wurden von den dopingfreien Athleten und ihren Anhängern bejubelt. Jerome Boitelle hatte an beiden Tagen genug zu tun. Nicht weniger als vierzig ehrenamtliche Helfer sorgten dafür, dass die Meisterschaften reibungslos über die Bühne gingen. Und für den „gewichtigen“ Höhepunkt sorgte Boitelle selbst. Er wuchtete beim Kreuzheben mit 307 Kilo das höchste Gewicht in die Höhe. Für den angepeilten Weltrekord reichte es diesmal noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.