Löwen fliegen gegen Kickers Offenbach aus dem Pokal

Der Ausgleich: OFCer Mangafic schoss, Stefan Müller lenkte den Ball an Torwart Schlöffel vorbei ins eigene Tor. Foto: Jan Hübner
+
Der Ausgleich: OFCer Mangafic schoss, Stefan Müller lenkte den Ball an Torwart Schlöffel vorbei ins eigene Tor. Foto: Jan Hübner

Fußball. Die Löwen sind im Pokalwettbewerb ausgeschieden.Kickers Offenbach gewinnt 2:1 und steht damit im Hessenpokal-Halbfinale.

Fußball. Die Kickers aus Offenbach gewannen am Samstag am Bieberer Berg das Duell gegen Liga-Konkurrent Hessen Kassel und stehen damit im Halbfinale des Hessenpokals. Für die Löwen  war es  die siebte Niederlage in Folge – die erste unter dem neuen Trainergespann Sven Hoffmeister und Carsten Nulle, dessen Platz im Tor Tobias Schlöffel eingenommen hatte.Vor vier Wochen standen sich beide  Team hier bereits in einem Ligaspiel gegenüber. Nach einem grausamen Kick  trennten sich die Mannschaften damals mit einem 0:0 – am Samstag war klar: Ein Unentschieden würde es diesmal nicht geben.

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Kasseler: Bereits in der  zweiten Minute traf Tobias Damm zur Führung. Wenig später verweigerte der Schiedsrichter dem OFC-Spieler Stefano Maier einen Treffer wegen Abseitsstellung. In der 30. Minute war es dann aber soweit: Der verdiente Ausgleich für den OFCnach einer tollen Aktion von Mangafic, der sich durchtankte und schoss, Stefan Müller fälscht den Ball ins eigene Tor zum 1:1-Ausgleich ab.Noch vor der Pause dezimierte sich Hessen Kassel: Der bereits verwarnte Dawid hielt gegen Schulte den Fuß drauf und sah die gelb-rote Karte.

Auch in der zweiten Halbzeit war Kickers Offenbach die dominantere Mannschaft. Gleich nach der Pause spielten sie sich mehrere Chancen heraus, die größte vergab Benjamin Pintol, dessen Schuss der Kasseler Schlussmann Schlöffel  parierte. Knapp eine viertel Stunde vor Schluss erzielte Fabian Bäcker den heiß ersehnten Führungstreffer: Der OFC-Stürmer stocherte sich durch, umkurvte Schlöffel und traf aus spitzem Winkel zum 2:1.Nachdem sich Hessen Kassel mit einem weiteren Platzverweis (Gelb-rote Karte für Andreas Mayer) schwächte, geriet der Erfolg von Kickers Offenbach nicht mehr in Gefahr, der OFC hatte sogar einige Konterchancen, auf 3:1 zu erhöhen, die Spieler vergaben die Möglichkeiten jedoch.

Fans stehen hinter der Mannschaft

Eine Fanaktion hatte es am Freitag vor dem Abschlusstraining der Mannschaft gegeben: Der Anhang zog zum Trainingsgelände und zeigte seinen Willen zur Unterstützung des Teams: "Wir wollen ein positives Zeichen setzen und unseren Teil dazu beitragen dem Negativlauf der letzten Wochen ein Ende zu setzen", heißt es in dem Aufruf, der über das Internet publik gemacht wurde. "Es geht nicht darum Spieler einzuschüchtern oder persönlich anzugreifen, sondern die Mannschaft wachzurütteln und ihnen unsere Unterstützung beim eminent wichtigen Spiel in Offenbach zuzusichern."Mit dabei weiterhin: St. Pauli-Testspieler Erdinc Güner. Ob der Mittelfeldspieler die Löwen verstärken wird, stand am Wochenende noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.