Löwen holen Innenverteidiger!

Fußball. Sacir Hot kommt aus New York:  KSV mit neuem Innenverteidiger! Zweiter Neuzugang für den KSV in der Winterpause: Nach der Lizenzierung von

Fußball. Sacir Hot kommt aus New York:  KSV mit neuem Innenverteidiger! Zweiter Neuzugang für den KSV in der Winterpause: Nach der Lizenzierung von Nachwuchstalent Benjamin Trümner, wechselt auch Sacir Hot an die Fulda. Der 21-jährige soll bei den Löwen die Innenverteidigung verstärken. "Wir mussten auf der Position definitiv nachlegen. Zwar haben wir mit Stefan Müller und Matthias Rahn zwei sehr starke Spieler, nur nominell keinen weiteren Innenverteidiger", erklärt Uwe Wolf. "Sollte ein Spieler länger ausfallen, hätten wir ein Problem. Mein Dank geht an der Stelle an den Vorstand, der sich sehr um die Verpflichtung bemüht hat", ergänzt der Cheftrainer. Hot, der sowohl den US-amerikanischen als auch den albanischen Pass besitzt wird am Donnerstag in Kassel erwartet und sofort ins Mannschaftstraining einsteigen. "Sacir ist unser Wunschspieler gewesen. Wir konnten uns bereits im Herbst beim längeren Probetraining einen Eindruck verschaffen und freuen uns, dass es geklappt hat", sagt Vorstand Jens Rose. Zuletzt war der 1,85 Meter große Verteidiger in der Major League Soccer aktiv, wo er bei Red Bull New York unter anderem mit Thierry Henry zusammen spielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Phoenix Cup lockte viele Hobbyspieler nach Baunatal

Baunatal. Zum fünften mal wurde am Samstag der Inlinehockey (Hobbyspieler) Phoenix Cup im Baunataler Sportkomplex ausgetragen. Zwölf Teams aus ganz Deutschland spielten …
Bildergalerie: Phoenix Cup lockte viele Hobbyspieler nach Baunatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.