Marinko Neimarevic und Sohn Rico kämpfen bei der Mix-Fight-Gala in der Kasseler Eissporthalle

+
„Beim MMA weißt Du nicht, ob Du den Kampf im Stehen oder am Boden bestreiten wirst“, sagt Rico Neimarevic. Kondition bolzen ist in jedem Fall wichtig. Und da fordert ihn Vater Marinko Neimarevic im Training.

PAMM-PAMM-PAMM krachen die Fäuste des Schützlings in die Pratzen, die Thaibox-Champ Marinko Neimarevic in die Höhe hält. Zufrieden nickt der durchtrainierte Hüne. Und lächelt. „Er hat so viel Ehrgeiz, so viel Leidenschaft – wie könnte ich ihm verbieten in den Ring zu gehen“, erklärt er später an der Theke seiner Phoenix Kampfsport Akademie in der Frankfurter Straße. Das Wasser reicht ihm der Schüler von eben über die Theke. Der macht gerade eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann– und ist Marinkos ältester Sohn.

Kassel.  „Er ist mein Kind, natürlich sorge ich mich immer um sein Wohl – verletzen könnte er sich aber auch beim Fußball oder Radfahren“, beschreibt Marinko Neimarevic seine Gefühle. Am 22. Juni wird sein Sohn bei der Mix-Fight-Gala in der Kasseler Eissporthalle erstmals einen Wettkampf vor großer Kulisse bestreiten.

„Das ist schon aufregend“, sagt der 18-Jährige, der Mixed-Martial Arts betreibt. „Ich mochte schon immer den Bodenkampf, das Ringen.“ nennt er die Gründe, weshalb er MMA gegenüber dem Thaiboxen den Vorzug gab. Das beherrscht er natürlich auch, trainiert fleißig und gibt seine Kenntnisse im Kinder- und Jugendtraining weiter. Seine Wettkampf-Vorbereitung führte ihn auch nach Holland – zu keinem geringeren als MMA-Champ Gegard Mousasi. „Er ist mein absolutes Vorbild, meine Inspiration“, schwärmt der junge Athlet. Und blickt liebevoll zum Vater, sagt: „Und wir unterstützen uns gegenseitig.“

Der Kampftag wird ein besonderer für das Phoenix-Gym. Denn auch Marinko Neimarevic befindet sich in der Vorbereitung und wird in den Ring bei der Mix-Fight-Gala in der Eissporthalle steigen. „Ein letztes Mal, um einen sauberen und schönen Abschluss zu finden“, sagt Marinko Neimarevic. Überhaupt sei es eher eine spontane Idee gewesen, „denn ich muss nichts und niemanden etwas beweisen.“ Als sich jedoch Stefan Leko beim Veranstalter als potentieller Gegner meldete, ist Neimarevics Ehrgeiz geweckt. „Ich werde alles geben“, sagt er überzeugend. Von einer Revanche nach der Niederlage bei der großen Gala im Kasseler Kongress Palais aus dem Jahr 2012 möchte er aber nicht sprechen. „Die Vorbereitung macht mir Freude, es läuft gut – ich bin glücklich, entspannt und ohne Druck.“

Vater, Sohn, Trainer, Schützling– Freunde: Phoenix Akademie- Inhaber Marinko Neimarevic und Sohn Rico.

Und was gibt der Vater und Trainer abschließend seinem Sohn mit auf den Weg in den Ring? „Kämpfe mit deinem ganzen Herzen – aber vergiss nie die Fairness und Sportlichkeit.“ Und die Worte des Sohns für seinen Vater? „Hab viel Spaß und lächle“, sagt Rico und knufft den Papa in die Rippen. „Er ist auch mein bester Freund“, lächelt Marinko dankbar.

Mix-Fight-Gala

Am 22. Juni steigt die Mix-Fight-Gala in der Kasseler Eissporthalle. Ab 17 Uhr ist Einlass, im Vorprogramm (ab 18 Uhr) wird auch Rico Neimarevic in den Ring steigen. Ab 21 Uhr beginnen die hochkarätig besetzten Hauptkämpfe. Karten(ab 25 Euro) gibt es unter www.mixfightgala.de

Phoenix-Kämpfer

Neben Marinko und Rico Neimarevic stellen sich weitere Athleten aus dem Phoenix-Gym ihren Gegnern im Ring. Einen der Hauptkämpfe wird Angelika Feit bestreiten. Ebenfalls als Thai-Boxer im Ring: Karol Sira, Joshua Leichner, Max Neusel, Ludwig Berger und Christopher Magunski. Sayad Sharif startet als MMA-Kämpfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal musste am Samstagabend eine deftige 19:30 (9:13) Niederlage gegen den SG Leutershausen in der Baunataler Rundsporthalle …
Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Bildergalerie: Young Huskies U13 gewinnen Spitzenspiel gegen Bad Nauheim

Eishockey. Die U13 der Young Huskies haben am Samstagmorgen das Spitzenspiel in der NRW Regionalliga gegen den RT Bad Nauheim mit 5:3 für sich entschieden. Bester …
Bildergalerie: Young Huskies U13 gewinnen Spitzenspiel gegen Bad Nauheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.