Mega-Event am Bootshaus

Kanu. Seit vielen Jahren zhlt der Tag des offenen Bootshauses zu den groen Kanu-Attraktionen in Osthessen. Am Sonntag, 16. September, hat

Kanu. Seit vielen Jahren zhlt der Tag des offenen Bootshauses zu den groen Kanu-Attraktionen in Osthessen. Am Sonntag, 16. September, hatte das Fuldaer Kanu-Team den Schwerpunkt der Veranstaltung bewusst auf das Probepaddeln fr Nichtmitglieder gelegt und mit dem Kartonbootrennen den Spafaktor nicht zu kurz kommen lassen.

Mehrere hundert Kanu-Interessierte hatten den Weg ans Bootshaus gefunden und konnten sich frei nach dem Motto patschnass aber Spa auf der Fulda austoben.

Die ganz besondere Attraktion des heutigen Tages war aber der Empfang von Janina Piaskowski und Kaspar Zoth, den beiden Silbermedaillengewinnern der diesjhrigen Junioren-Wildwasser-Weltmeisterschaft in Charlotte und Columbia in den USA. Die Jury hatte die erfolgreichen Nachwuchsathleten des Kanu-Club-Fulda fr die Verleihung des Dajek-Knittel-Preises 2007 vorgeschlagen. Und der Fuldaer Brgermeister Dr. Wolfgang Dippel war persnlich gekommen, um diesen attraktiven Geld-Preis der Stadt Fulda zu bergeben.

Als weitere Ehrengste konnte Harald Piaskowski der KCF-Vorsitzende die Kreisbeigeordnete Ulla Dppner, als Vertreterin des Landrates Bernd Woide sowie die Brgermeister von Petersberg Karl-Josef Schwiddessen und Knzell Peter Meinecke begren, die die Leistungen der Fuldaer auf der WM mit Geldgeschenken honorierten. Fr den Hessischen Kanu-Verband berbrachte Hermann Haupenthal aus Kassel die Gruworte und Prsente.

Dass die WM-Teilnahme in den USA nur durch Sponsoren zu finanzieren war, hob Harald Piaskowski in seiner Begrungsansprache deutlich hervor. Und so freuten sich die Kanu-Verantwortlichen, auch Vertreter der Sparkasse Fulda, der Mercedes-Benz-Niederlassung, der Firma Auf und Davon und der Fahrschule Hoffmann begren zu knnen. Piaskowski bedankte sich auch bei den Firmen Rhn-Sprudel, Menz-Holz und Planen Schwab, die nicht zum WM-Empfang kommen konnten.

Der Dajek-Knittel-Preis wurde am 23.09.1995 anlsslich eines ungewhnlichen Empfanges von Andreas Dajek und Ulrich Knittel der mehrmaligen Weltmeister aus den Reihen des KCF auf dem Universittsplatz in Fulda durch Oberbrgermeister Dr. Wolfgang Hamberger ins Leben gerufen. Mit diesem Preis werden seit diesem Tag jhrlich die besten Nachwuchsathleten des KCF ausgezeichnet. Janina Piaskowski und Kaspar Zoth sind die 13. Preistrger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Für Kinder in der Dritten Welt

Fulda/Groenlder.Er hat in der hiesigen Region und darber hinaus einen guten Namen: Die Rede ist vom Verein Wir helfen
Für Kinder in der Dritten Welt
Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station
Lokalsport

Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station

Ende des Jahres wird das Flugzeug außer Dienst gestellt. Zahlreiche Fulgzeugfans nutzen die Chance, die Maschine einmal ganz aus der Nähe zu betrachten.
Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.