Meisterlich gespielt – meisterlich gefeiert

Nach dem Sieg in Neunkirchen folgte die schnste Busfahrt der Vereinsgeschichte Von SIGGI GRKHandball. Der Traum ist wahr geworden! Der SV

Nach dem Sieg in Neunkirchen folgte die schnste Busfahrt der Vereinsgeschichte

Von SIGGI GRKHandball. Der Traum ist wahr geworden! Der SV Reichensachsen feierte am Sonntag den grten Erfolg seiner Vereinsgeschichte. Die Schtzlinge von Trainer Uli Faber gewannen das schwere Auswrtsspiel in Neunkirchen mit 32:28 und da gleichzeitig Verfolger Marpingen in eigener Halle berraschend Baunatal mit 27:28 unterlag, war die Meisterschaft perfekt. Mit heier Stimme Nach dieser Nachricht gab es im Reichenschser Lager kein Halten mehr Spielerinnen, Trainer, Betreuer und Fans tanzten ausgelassen auf dem Hallenparkett. Auf der anschlieenden Heimreise ging es natrlich auch im Bus hoch her.

Dies hrte man auch am Montagmorgen der noch sehr heieren Stimme von SVR-Spielerin Monika Klajnszmit deutlich an, die zur Partie in Neunkirchen folgendes sagt: Vor dem Anpfiff waren wir alle sehr angespannt. Doch dann sind wir sehr konzentriert zu Werke gegangen und haben das Spiel nach dem 2:2-Ausgleich dominiert. Mit mehreren Tempogegensten haben wir den Grundstein zum Erfolg gelegt und dank unseres starken Willens auch diese Halle als Sieger verlassen. Fr unser letztes Saisonspiel wird sich die Mannschaft fr Fans und Publikum sicher etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Fabender berragendMageblichen Anteil am Erfolg hatte wieder einmal Torfrau Marion Fassbender, die mit vier gehaltenen Siebenmetern und mit weiteren Glanzparaden in Serie, ihrer Mannschaft den entscheidenden Rckhalt gab. Mannschaftliche GeschlossenheitBeim Seitenwechsel lag der SVR mit 15:12 in Front. Zwar konnten die Gastgeber zwischenzeitlich auf zwei Tore verkrzen, im entscheidenden Moment zogen Heinz, Neu & Co. aber das Tempo wieder an und lieen sich nicht mehr von der Siegerstrae drngen. Wir haben zumeist sehr souvern gespielt und auch von der Bank aus wurde jedes Tor bejubelt, berichtet Carina Hohmann vom groen Zusammenhalt und der tollen Stimmung innerhalb des Teams.Faber nur noch stolz auf sein TeamFr Trainer Uli Faber htte der Sonntag nicht besser laufen knnen: Bei uns lagen die Nerven blank. Wir haben schon gewaltig unter Druck gestanden und somit ist es um so schner, dass jetzt schon alles klar ist. Die mannschaftliche Geschlossenheit und unsere groen kmpferischen Qualitten haben auch in Neunkirchen wieder zu unseren Gunsten den Ausschlag gegeben. Ich bin einfach nur stolz auf dieses Team.SVR-Torschtzen: Bors 9/9, Heinz 6, Neu 5, Klajnszmit 4, Heburg 3, Steyer 3, Fischer 1, Hohmann 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Völlig von der Rolle: Kasselerin fährt als Spielerin zur Inline-Hockey-WM
Lokalsport

Völlig von der Rolle: Kasselerin fährt als Spielerin zur Inline-Hockey-WM

Inline Hockey. Lucy Krams aus Kassel hatte einen Traum: Einmal an der Weltmeisterschaft im Inline Hockey teilnehmen. Und dieser Traum wird für die
Völlig von der Rolle: Kasselerin fährt als Spielerin zur Inline-Hockey-WM
Polizeisportverein wählt Vorstand
Lokalsport

Polizeisportverein wählt Vorstand

Kassel. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Bootshaus des Polizeisportvereins Grün Weiß Kassel wurde Präsident Ralf Flohr zum dritten Ma
Polizeisportverein wählt Vorstand
Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein
Lokalsport

Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein

VON VIKTORIA GOLDBACHFulda. Die Entscheidung ist gefallen: Der achtjährige Fußballer Jamal Musiala ist vom TSV Lehnerz in die Nachwuchsabteilung des
Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein
HSG wirbt um Jugend für den Handball
Lokalsport

HSG wirbt um Jugend für den Handball

Die Handballer der HSG aus Großalmerode und Hessisch Lichtenau werben verstärkt um Nachwuchs für den Handball
HSG wirbt um Jugend für den Handball

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.