Meisterschaften der Kanuten Ski nordisch

13 Teilnehmer bei der ersten Fuldaer Stadtmeisterschaft der Ski nordisch und der ersten Hessenmeisterschaft der Kanuten Ski nordisch.

Fulda. Die Idee war gut, die Resonanz eher enttäuschend. Vielleicht kamen die Einladungen für über 80 Fuldaer Vereine und 90 Hessische Kanu Vereine einfach zu kurzfristig? Die guten Bedingungen am Loipenzentrum mussten schnell genutzt werden, darüber waren sich die Organisatoren Christopher Limpert, Volkmar Weikard, Wolfgang Kemmerzell (alle SKG Gersfeld) und Harald Piaskowski (Kanu-Club-Fulda) einig.

Auch die 13 Teilnehmer waren begeistert und strahlten ob der guten Schnee- und Wetterverhältnisse. Sie kämpften über 3,5 km, 7 km und 10,5 km in der freien Technik um die erste Fuldaer Stadtmeisterschaften Ski nordisch und die erste Hessenmeisterschaften der Kanuten Ski nordisch. Die weiteste Anreise hatte die Familie Gawehn aus Siegburg auf sich genommen, die aufgrund ihrer Mitgliedschaft im CSK 98 Kassel startberechtigt war. Vater und Trainer Thomas Gawehn war mit seinen beiden Töchtern am Samstag noch zum Kanu-Training auf der Sprintstrecke der Fulda bei Kohlhaus unterwegs, den Sonntag nutzen alle 3 zum Langlaufen.

Unter den Augen des Bezirksvorsitzenden Nordhessen im Hessischen Kanu-Verband, Hermann Haupenthal aus Kassel, war es der Wiesbadener Volker Seibel, der den Massenstart für sich entscheiden konnte und zweimal als Führender am Loipenhäuschen vorbei kam. Aber er hatte wohl zu viele Körner in den ungewohnten Rhön-Bergen verbraucht und so konnte der Fuldaer Joshua Piaskowski (Nr. 7 auf dem Gruppenfoto) im kurz vor dem Ziel die Butter vom Brot nehmen. Knapp eine Sekunde trennten die beiden im Ziel über die 10,5 km lange Strecke - damit war Piaskowski der Tagesschnellste.

Das Organisationsquartett will auf keinen Fall die Flinte ins Korn werfen. Der Anfang ist gemacht und vielleicht werden es im kommenden Winter ja mehr Teilnehmer. Geplant wird sicherlich im Sommer am Bootshaus. Da werden die Skifahrer zu den ersten Hessischen Kanu Meisterschaften für Skifahrer erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.