1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

MT Melsungen: Klarer Sieg und hartes Pokal-Los

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Einen klaren 29:22-Sieg fuhr die MT Melsungen am Samstag gegen den Bergischen HC ein. Im Pokal fiel das Los auf die Rhein-Neckar Löwen.

Kassel. Eine Halbzeit lang verlangte der als Drittletzter angetretene Bergische HC am Samstagabend in der Rothenbachhalle vor 3.136 Zuschauern der MT Melsungen alles ab. Den längeren Atem hatten dann aber die Nordhessen, die über eine verbesserte Abwehrleistung im zweiten Durchgang für letztlich klare Verhältnisse sorgten. Nur einmal, kurz vor der Pause, geriet der Favorit in Rückstand. Vermochte sich aber bis zum 17:15 (34.) auch nie weiter als ein Tor von den Gästen abzusetzen. Johan Sjöstrand als verlässlicher Rückhalt und Kapitän Michael Müller mit acht Treffern waren die herausragenden Spieler beim Gastgeber, für den BHC waren Maximilian Hermann und Arnor Gunnarsson je sechs Mal erfolgreich.

Stimme zum Spiel

Michael Roth: Wir haben zwei verschiedene Halbzeiten gesehen, was vor allem die Abwehr anging. In der 5:1-Deckung haben wir keine richtige Aggressivität gefunden. Vielleicht waren wir durch die kurze Vorbereitungszeit auch etwas müde. In der Pause sind wir trotzdem ruhig geblieben und haben uns vorgenommen, einfach konzentriert weiterzuspielen. Die Steigerung von Johan Sjöstrand in Verbindung mit der Abwehr war entscheidend dafür, dass wir uns dann absetzen konnten. Gegen eine 3:3-Deckung kommt immer etwas Stress auf, und wir haben die für eine solche Formation nötigen Übergänge heute einfach nicht gefunden.

Hammer-Pokallos: MT muss bei Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen antreten

Am Sonntag fand die Auslosung der Paarungen des DHB-Pokalviertelfinales statt. Unmittelbar vor dem Spiel der Füchse Berlin gegen den THW Kiel zog Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn die vier Begegnungen.

Als erstes fischte die Losfee die Rhein-Neckar Löwen aus dem Topf, danach die MT Melsungen. Somit müssen die Nordhessen, in der Liga derzeit Tabellendritter, beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter antreten.Die Spiele werden am Mittwoch, 16. Dezember, ausgetragen. Die Sieger sind fürs FinalFour qualifiziert. Im DHB-Pokal messen sich die MT und die Löwen dann übrigens bereits zum fünften Mal. In den vier vorangegangenen Begegnungen zogen die Nordhessen jeweils den Kürzeren. Dreieinhalb Wochen vor dem Viertelfinale stehen sich die beiden Mannschaften bereits im Ligaduell gegenüber. Das steigt am 21. November in Kassel.

Michael Roth: Das ist schon etwas frustrierend, denn es ist das schwerste und damit schlechteste Los, was wir bekommen konnten. Erst recht natürlich, wenn man so dicht vor dem FinalFour steht. Wenn es wenigstens ein Heimspiel gewesen wäre. Andererseits: Im Pokal ist vieles möglich und auch dieses Spiel muss erst gespielt werden. Wir werden auf alle Fälle unser Bestes geben, um den Traum von der vierten Endrundenteilnahme in der Vereinsgeschichte wahr werden zu lassen.

Die Begegnungen des Viertelfinales:

Rhein-Neckar Löwen vs. MT MelsungenBergischer HC vs. GWD MindenSC Magdeburg vs. Frisch Auf GöppingenTHW Kiel vs. SG Flensburg-Handewitt

Auch interessant

Kommentare