Mit Axt und Säge

+

Bad Arolsen. Der Nordhesse Florian Schneider tritt bei der Weltmeisterschaft im Sportholzfällen vor 10.000 Zuschauern in Stuttgart an.

Bad Arolsen. In diesem Jahr ist Deutschland Gastgeber des wichtigsten Wettkampfs der "Stihl Timbersports Series". Bei der Weltmeisterschaft der Königsklasse im Sportholzfällen treten am 25. und 26. Oktober die besten Athleten der Welt in Stuttgart im Kampf um den Titel an. Im Staffelwettbewerb nimmt auch ein Team junger deutscher Nachwuchssportler teil.Mit dabei ist Florian Schneider aus Bad Arolsen.Die Weltmeisterschaft ist der absolute Höhepunkt im Wettkampfkalender. Nur die besten Athleten treten hier im Einzel- bzw Teamwettbewerb gegeneinander an. Dieses Jahr findet dieser Showdown der Weltelite in der Porsche-Arena in Stuttgart statt. Eine ganz besondere Herausforderung für die deutschen Teilnehmer, hier gegen die Weltelite der Königsklasse im Sportholzfällen anzutreten.Neben dem Team um den Deutschen Vizemeister Robert Ebner (Titelträger Dirk Braun musste seine Teilnahme absagen) wird in Stuttgart auch ein deutsches Rookie-Team an den Start gehen. Als Gastgeberland hat Deutschland hier die Möglichkeit, einer Staffel der besten deutschen Nachwuchssportler diese außergewöhnliche Erfahrung zu ermöglichen. Mit dabei ist auch Florian Schneider aus Bad Arolsen.Für Schneider, der diesen Extremsport seit zwei Jahren betreibt, ist die Teilnahme in Stuttgart etwas ganz Besonderes: "Es ist eine große Ehre für mich, mein Land bei der WM daheim vertreten zu dürfen", so der junge Bad Arolser zu seiner Nominierung für die Rookie-Staffel. "Ich werde mein Bestes geben und mit meinen Teamkollegen versuchen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen."Wie die meisten anderen Athleten im Sportholzfällen fand Schneider seinen Einstieg in diesen Sport über ein Probetraining am deutschen Stützpunkt im bayrischen Mellrichstadt. Hier empfahl er sich mit guten Leistungen für weitere Trainingscamps und gehört heute zum ambitionierten deutschen Nachwuchs. Die Ziele des angehenden Forstwirts sind bereits hoch gesteckt: "Dieses Jahr ist es ,nur‘ die Rookie Staffel, aber vielleicht reicht es in ein paar Jahren ja für die Einzel-WM."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Kleinsten der EJK ganz groß beim Heimturnier

Eishockey. Beim ersten Heimturnier der Eishockey Jugend Kassel (EJK) U7 am Samstag in der Eissporthalle spielten die Kleinsten ganz groß auf.
Fotostrecke: Kleinsten der EJK ganz groß beim Heimturnier

Fotostrecke: 36:0! Young Huskies U13 mit Rekordergebnis

Kassel. Die U13 der Young Huskies haben am Sonntagmorgen beim Hessenliga-Spiel gegen die SG Neuwied/Diez-Limburg ein Rekordergebnis von 36:0 in der Kasseler …
Fotostrecke: 36:0! Young Huskies U13 mit Rekordergebnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.