1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Müller kommt zum SV Steinbach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Burghaun. Der Sportverein Steinbach freut sich mitteilen zu können, dass der 22-jährige Mittelfeldspieler Marius Müller nach Abwicklung aller Form

Burghaun. Der Sportverein Steinbach freut sich mitteilen zu können, dass der 22-jährige Mittelfeldspieler Marius Müller nach Abwicklung aller Formalitäten ab sofort für unsere Verbandsligamannschaft spielberechtigt ist.

Marius konnte nicht zuletzt auch dank der Unterstützung der Firma RSB in Merkers und ihres geschäftsführenden Gesellschafters Thomas Müller von dem Zweitligisten SSV Jahn Regensburg nach Steinbach transferiert werden. Marius gehörte bis vor ein paar Wochen zum Kader des SSV Jahn Regensburg in der zweiten Bundesliga. Aufgrund seiner schweren Verletzung, die er sich in seinem letzten Spiel im November des letzten Jahres zuzog, konnte er allerdings die Vorbereitung des Zweitligisten nicht mitmachen, so dass Marius von dem momentanen Trainer der Regensburger Franciszek Smuda aus dem 21-iger Aufgebot gestrichen und in die Bayernliga-U23 des Vereins versetzte wurde.

Aus dieser Konstellation ergab sich die Gelegenheit, das große Talent für den SV Steinbach zu verpflichten, zunächst bis zum Ende der laufenden Saison. Ein Engagement über diesen Zeitraum hinaus ist von beiden Seiten jedoch erwünscht und angestrebt.

Marius Müller kehrt im Übrigen zu seinen Wurzeln zurück. Er spielte in jungen Jahren bis zur C-Jugend bei unserem Verein und wechselte dann in die Jugendabteilung des Hünfelder SV uns später zu Borussia Fulda, wo er als A-Jugendlicher überwiegend in der Hessenliga zum Einsatz kam. Im Seniorenbereich spielte er eine Saison lang in der

Hessenliga bei dem Hünfelder SV und wechselte danach zu U 23 Mannschaft der Frankfurter Eintracht. Daran schloss sich ein Jahr in der Regionalligamannschaft des FSV Frankfurt an. Anfang der Saison holte ihn Regensburgs Manager Franz Gerber in die zweite Bundesliga.

Der SVS verspricht sich von einem solchen Spieler natürlich eine deutliche Belebung und auch eine Leistungssteigerung des gesamten Teams.

Auch interessant

Kommentare