Ohne Kurt geht nichts

Sargenzell. . Unter dem Motto: "keine Kunst ist es, alt zu werden, es ist Kunst, es zu ertragen". Und unser Kurt ertrgt es: mit Frohsi

Sargenzell. . Unter dem Motto: "keine Kunst ist es, alt zu werden, es ist Kunst, es zu ertragen". Und unser Kurt ertrgt es: mit Frohsinn, Humor und Gemtlichkeit. Seit ber 20 Jahren ist er Sportwart des SKC Kirchbergkegler Sargenzell.

In den Anfangsjahren war er noch als aktiver Kegler ttig. Dann zog er sich immer mehr in die Rolle als Sportwart zurck. Von da an war er als 1. auf der Kegelbahn und ging erst, nachdem der letzte gekegelt hatte. Jedes Ergebnis wurde notiert, ob Training, Wettkampf, Meisterschaft oder Freundschaftskampf. In dicken Bchern - nicht etwa im Computer - hat er alles festgehalten!

Kurt ist ein Sportler durch und durch. Viele Sportarten hat er schon durchlaufen, bis er endlich zum Kegeln kam, und zwar: Turnen, Leichtathletik, Fuball und Boxen.

Zu seinem Ehrentag gratulieren ihm neben seiner Frau auch seine 5 Kinder nebst Ehegatten und Enkelkindern sowie alle Kegler, die ihn kennen und vor allem seine Club-Kameraden des SKC Kirchbergkegler Sargenzell.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit langen Haaren an die Spree: Vor 40 Jahren wechselten Holger Brück und Gerd Grau zu Hertha BSC
Lokalsport

Mit langen Haaren an die Spree: Vor 40 Jahren wechselten Holger Brück und Gerd Grau zu Hertha BSC

Kassel. Vor dem Auestadion treffen sie sich wieder: Gerd Grau und Holger Brück, 64 Jahre alt und zwei echte KSV-Urgesteine.  Hier stehen sie in der
Mit langen Haaren an die Spree: Vor 40 Jahren wechselten Holger Brück und Gerd Grau zu Hertha BSC
Ein Sprinter quält Raúl und Co.: Schalke-Fitnesscoach Ruwen Faller im Interview
Lokalsport

Ein Sprinter quält Raúl und Co.: Schalke-Fitnesscoach Ruwen Faller im Interview

Kassel/Gelsenkirchen. Wenn am Sonntag um 17.55 Uhr im Auestadion der Startschuss für das 400 Meter-Finale der Männer fällt, schaut einer ganz gen
Ein Sprinter quält Raúl und Co.: Schalke-Fitnesscoach Ruwen Faller im Interview

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.