Pokale für Taekwondo-Cracks

Offener Diemelstadt Pokal 2013. Foto: Privat
+
Offener Diemelstadt Pokal 2013. Foto: Privat

Diemelstadt. Am Wochenende haben 80 Kampfsportler in verschiedenen Kategorien um den „Offenen Diemelstadt Pokal 2013“ gekämpft.

Rhoden. Am Wochenende haben 80 Kampfsportler in verschiedenen Kategorien um den "Offenen Diemelstadt Pokal 2013" gekämpft. 18 Sportler gingen für den veranstaltenden TV Germania 1863 Rhoden bei dem Taekwondo-Turnier an den Start. Hier die Ergebnisse für den TV Germania: Hannah Lina Sinemus (5 Jahre alt) belegte bei der weiblichen Jugend bis7 Jahre den ersten Platz. Bei den Mädchen bis 9 Jahre schaffte Lena Ständecke den dritten Platz. Marie-Sophie Ziesmann errang den zweiten Platz bei den bis 11-Jährigen. Jana Ständecke belegte eine Gürtelklasse höher den dritten Platz, genauso wie Sanja Pätsch in der Blaugurtklasse. Bei der weiblichen Jugend bis 13 Jahre erreichte Mylaine Waldeier den dritten Platz und Lucie Pätsch gelang in dieser Gruppe verdient der Sprung ganz oben aufs Treppchen. Bei den Mädchen bis 15 Jahre belegte Vera Tschentscher den dritten Platz. Rouven Bracht ging bei der männlichen Jugend an den Start. Für ihn hieß es am Ende Platz drei.

Weiter ging es mit den Senioren "1". Hier belegte Nadine Lukowski (4. bis 3. Kup) den ersten Platz genauso wie ihre Vereinskollegin Jasmin Hoffmann (2. bis 1. Kup). Carina Becker startete in der weiblichen Schwarzgurtklasse (Senioren "1") und belegte den zweiten Platz. Bei den Senioren "2" erreichte Melanie Ständecke den zweiten und Evelyn Schroer den ersten Platz. Carsten Ständecke belegte den zweiten und Florian Geschwinder den ersten Platz. Bei den Synchronformen ging eine Jugend und ein Seniorenteam an den Start. Nach den gleichen Kriterien wie bei den Einzelformen, wird hierbei zusätzlich die Synchronität bewertet. Bei der Jugend sicherten sich Mylaine Waldeier, Jana Ständecke, Sanja Pätsch, Lucie Pätsch und Vera Tschenschter die Bronzemedaille. Bei der offenen Klasse, dem sogenannten "Grand Champion" erreuichte Melanie Junige Platz drei und Jasmin Hoffmann errang den ersten Platz. Mehr zu den Rhoder Kampfsportlern auf www.taekwondo-rhoden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.