TSV Röddenau startet in Rückrunden-Vorbereitung

+

Röddenau. Der TSV Röddenau hat die Winterpause beendet. Die Vorbereitung zur Rückrunde 2012/2013 begann mit dem Trainingsauftakt am vergangenen Fre

Röddenau. Der TSV Röddenau hat die Winterpause beendet. Die Vorbereitung zur Rückrunde 2012/2013 begann mit dem Trainingsauftakt am vergangenen Freitag. Laut Verein konnte Trainer Cataldo Schirru knapp dreißig Spieler begrüßen. "In den kommenden vier Wochen werden die Röddenauer Fußballer nahezu täglich mit Trainingseinheiten oder Testspielen beschäftigt sein, um so eine gute Grundlage für die Ende Februar beginnende Rückrunde zu schaffen."

Fünf Testspiele sind bislang geplant. Am 31. Januar, um 19 Uhr, geht es gegen die SG Birkenbringhausen/Haine, und am 2. Februar, um 18 Uhr, gegen SG Battenfeld. Beide Spiele werden in Allendorf stattfinden. Weitere Testspiele finden in Hallenberg statt, und zwar am 5. Februar, um 19 Uhr, gegen Türkgücü Allendorf, am 9. Februar, um 16 Uhr, gegen SG Rosenthal/Roda, um am 13. Februar, um 18.30 Uhr, gegen SV Nuhnetal. Der reguläre Trainingsbetrieb des TSV beginnt wieder am 18. Februar, bevor die Röddenauer Fußballer am Wochenende des 23. und 24. Februar mit Gastspielen gegen SG Hatzfeld/Eifa und FV Wallau in die Rückrunde starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostecke: Young Huskies U17 verlieren Derby gegen Frankfurt

Eishockey. Die U17 der Eishockeyjugend Kassel hat am Samstagmorgen ihr Heimspiel gegen die Löwen aus Frankfurt in einem spannenden Match mit 5:7 verloren. 
Fotostecke: Young Huskies U17 verlieren Derby gegen Frankfurt

Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert 29:32 gegen Leipzig II

Baunatal. Handball Drittligist Eintracht Baunatal hat am Samstagabend sein Heimspiel in der Baunataler Rundsporthalle gegen den SC DHfK Leipzig II mit 29:32 verloren. 
Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert 29:32 gegen Leipzig II

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.