JSG Rotenburg/Braach ist Kreismeister

+

Die F1-Jungs der JSG Rotenburg/Braach wurden ohne Gegentor in der Endrunde Kreismeister.

Rotenburg/Braach. Auch in der Endrunde in Obersuhl blieben die  F1-Jungs der JSG Rotenburg/Braach von Spielführer Foedor Putivtsev ohne Gegentor, lediglich 2 Mal musste Torwart Tjark Mueller in 19 Kreismeisterschaftsspielen hinter sich greifen.

Im ersten Spiel verpassten wir gegen Schenklengsfeld beim 0:0 noch knapp den Sieg. Im zweiten Match gegen Hohenroda klingelte es dann allerdings zwei Mal im Kasten des Gegners - Foedor Putivtsev und Finn Sippel hatten zugeschlagen.

Somit kam es im letzten Endrundenspiel gegen den JFV Aulatal-Niederaula zu einem echten Endspiel, denn Niederaula hatte beide vorherigen Spiele jeweils 1:0 gewonnen. Somit musste unbedingt ein Sieg her gegen die Mannschaft, gegen die der JSG Rotenburg/Braach in der Vorrunde bereits 1:0 und 0:0 gespielt hatten. Nach knapp drei Minuten gelang Foedor Putivtsev auch das erlösende 1:0, was sie mit toller Moral, unbändigem Willen und Kampfkraft, aber auch spielerischer Eleganz bis zum Schlusspfiff hielten!

Nun kannte der Jubel keine Grenzen mehr, und am Ende hatte die beste Mannschaft der Endrunde auch verdient den Titel des Hallenkreismeisters gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.