Saison gelaufen: Das war los in der Regionalliga

+

Regionalliga Südwest 2014/2015 ist Geschichte: So präsentierten sich KSV Hessen Kassel und KSV Baunatal

Fußball. Die Bundesliga hat Sommerpause. Und auch die Regionalliga-Saison 2014/2015 ist seit Samstag Geschichte. Für die beiden Nordhessen-Vertreter von  KSV Hessen Kassel und KSV Baunatal endete die Spielzeit jeweils enttäuschend: Kassel verpasste das Ziel einstelliger Tabellenplatz, Baunatal ist nach insgesamt nicht ausreichenden Leistungen zu Recht abgestiegen.

Hier der Check zur Saison:KSV Hessen Kassel: Auch in diesem Jahr stand alles unter dem Motto "Konsolidierung". Große Sprünge waren daher nicht zu erwarten. Allerdings wurde auch das Mindestziel – einstelliger Tabellenplatz – verpasst. Kassel wurde Zehnter und blieb damit hinter den Erwartungen zurück.KSV Bauntal: In der Saison 2013/2014 schafften die Underdogs den Klassenerhalt durchs Hintertürchen. Das gelang diesmal nicht. Wäre auch nicht fair gewesen: Über die gesamte Saison präsentierte sich das Team von  Tobias Nebe und Tobias Klöppner insgesamt nicht regionalligatauglich.

Erfolge:KSV Hessen Kassel: Größter Erfolg der Spielzeit war der Gewinn des Hessenpokals. Erst wurde der aktuelle Regionalliga-Meister Offenbach ausgeschaltet, dann Drittligist Wehen-Wiesbaden, im Finale Sechstligist Gießen. Jetzt kommt im August ein Erst- oder Zweitligist.KSV Baunatal: Während Kassel im Pokal brillierte, blamierte sich Baunatal bei der Niederlage gegen Finalist Gießen. Wirkliche Erfolge sind schwer zu finden: Nicht letzter, sondern nur vorletzter zu werden? Klingt fast nach Hohn.

Die Trainer:Matthias Mink, KSV Hessen Kassel: Strahlt weiter Souveränität aus, arbeitet konzentriert. Erhält er noch den ein- oder anderen Wunschspieler, wird vielleicht auch das Spiel der Mannschaft besser.Tobias Nebe/Tobias Klöppner, KSV Baunatal: Regionalliga-Trainer – diesen Job schafft man nicht nebenbei. Beeindruckend, mit wieviel Herzblut das Trainer-Duo die Aufgabe wieder übernahm. Nur: Das Modell "sympathischer Außenseiter" ist erneut gescheitert. Kommendes Jahr wird zunächst weiter Nebe an der Seite in der Hessenliga stehen. Untersützt durch Marco Seifert, einem Gefolgsmann von Neu-Sponsor Gerhard Klapp. Torwart und Co-Trainer Tobias Klöppner verlässt den Verein – möglicherweise auch aufgrund der Neu-Personalie auf  Sponsoren-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Über das normale Maß hinaus engagiert

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld: Einsatz zahlt sich ausHOSENFELD. Als Ansporn, das gemeinschaftliche Zusammenleben, aber
Über das normale Maß hinaus engagiert

Nordhessens Top-Handballer helfen Kindern in der Region

Handball-Benefizspiel der besonderen Art am 14. April, um 19.30 UhrDer Frderverein Star Care Hessen e.V., die Mercedes-Benz Niederlassung Kassel
Nordhessens Top-Handballer helfen Kindern in der Region
Boxtraining für Frauen
Lokalsport

Boxtraining für Frauen

Kassel. BSV Kassel 93 e.V. bietet Mädchen-Boxtraining an.
Boxtraining für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.