„Schlagkräftige“ Trainer-Crew

Highlander-Eishockeynachwuchs Lauterbach. Neue Wege geht der VERC Lauterbach im Nachwuchsbereich bei den Young Highlander. Nachdem der Vertrag v

Highlander-Eishockeynachwuchs

Lauterbach. Neue Wege geht der VERC Lauterbach im Nachwuchsbereich bei den Young Highlander. Nachdem der Vertrag vom hauptamtlichen Trainer Horst Fahl zum Saisonende ausgelaufen war, setzt der VERC auf eigene bewhrte Krfte. So kann VERC-Vorsitzender Bertram Hhl eine schlagkrftige Trainer-Crew aus den eigenen Reihen prsentieren. Bei der Jugend wird Thomas May weiterhin der Mann an der Bande bleiben. Seine Arbeit hat gerade im Jugendbereich einen sehr hohen Stellenwert, so Hhl.Neue bekannte Gesichter wird es im Bereich der Knaben und Kleinschler (Bambinis) geben. Fr diese Mannschaften wurde mit Holger Selenka ein Trainer gewonnen, der Routine und Erfahrung aus ber 1000 Spielen fr den VERC mitbringt. Ihm zur Seite stehen Emanuel Grund und Paul Schmelzer. Die Mini-Highlander und Anfnger werden weiter vom Coach Jens Grunewald trainiert. Sein Partner wird der Captain der ersten Mannschaft, Sven Naumann, sein.

Die Laufschule wird Bernhard Rinke gemeinsam mit dem Goalie der ersten Mannschaft, Quack Grunewald, durchfhren. Einen alten Bekannten konnte Bertram Hhl mit Stefan Selenka gewinnen, der sich intensiv um die Ausbildung der Torhter kmmern wird. Er wird untersttzend von Olli Ebenrett. Mit diesen Trainer-Team voller Erfahrung und dem Highlander im Herzen wollen wir in den nchsten Jahren versuchen, den Abstand zu den groen Vereinen zu verringern, , so Hhl.

Infos zum Training gibt es bei Manuela Goerke unter 0661/9425515 oder bei Ute Schneeberger unter 06641/ 61853.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.