Schon strömt das Blut aus den Adern: Skaterhockey-Jungs mit Blutspendedienst-Kooperation

Skaterhockey. Das Blutspendezentrum Kassel ist in der Saison 2013 neuer Partner und Sponsor der aufstrebenden Skaterhockey-Truppe der Kassel Wizards (

Skaterhockey. Das Blutspendezentrum Kassel ist in der Saison 2013 neuer Partner und Sponsor der aufstrebenden Skaterhockey-Truppe der Kassel Wizards (Zauberer). Und diese Kooperation wurde direkt mit Blut besiegelt: Bei einer großen Blutspendeaktion haben alle Spieler der Wizards in den letzten Tagen ihren Lebenssaft hergegeben, tun damit sich und denjenigen, die auf eine Blutspende angewiesen sind, jede Menge Gutes.So nahm Wizards-Kapitän Daniel Preuß noch etwas angespannt auf der Liege Platz und schaute zu, wie die medizinische Fachangestellte des Blutspendedienstes am Holländischen Platz/Nahe Universität, Fatiha Arara, ihn zur Ader ließ. Ob im der Pieks wohl weh getan hat? Jedenfalls war unter anderem sein Trainer Sven Mecke dabei, um im notwendigen Fall Mut zuzusprechen oder Trost zu spenden. Übrigens: Der 25-jährige Verteidiger Preuß gehört zu den zahlreichen Erstspendern, die durch diese Aktion gewonnen werden konnten. Und die allesamt merkten: Blutspenden ist ganz sicher keine Zauberei...

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schlierenzauers Vorteil - Seine Freundin kennt sich im Upland aus
Lokalsport

Schlierenzauers Vorteil - Seine Freundin kennt sich im Upland aus

Willingen. Sandra Stiegler ist Österreicherin, studierte Sportwissenschaftlerin. Von Herbst 2008 bis zum Frühjahr 2009 hat die aus Ramsau am Dachste
Schlierenzauers Vorteil - Seine Freundin kennt sich im Upland aus
Harez Habib und seine Zeit mit der afghanischen Nationalmannschaft
Lokalsport

Harez Habib und seine Zeit mit der afghanischen Nationalmannschaft

Fußball. Den Stolz hört man deutlich in jedem einzelnen Satz. Wenn Harez Habib über seine Zeit in der afghanischen Fußball-Nationalmannschaft spri
Harez Habib und seine Zeit mit der afghanischen Nationalmannschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.