Schwimmer steigen in zweithöchste Klasse auf

Ein erfolgreiches Team: (hintere Reihe, v.li.) Philip Krumbach, Marcel Jerzyk, Trainer Max Kofler, (mittlere Reihe, v.li.) Sebastian Kamlot, Felix Staats, Henrik Fischer, (vordere Reihe, v.li.) Sören Beuermann, Rico Paul und Kevin Fuhrmann.
+
Ein erfolgreiches Team: (hintere Reihe, v.li.) Philip Krumbach, Marcel Jerzyk, Trainer Max Kofler, (mittlere Reihe, v.li.) Sebastian Kamlot, Felix Staats, Henrik Fischer, (vordere Reihe, v.li.) Sören Beuermann, Rico Paul und Kevin Fuhrmann.

Beuermann und Paul mit TW Göttingen erfolgreich.

Göttingen/Hann. Münden/Reinhardshagen. Nachdem nun endlich alle Ergebnisse der DMS-Ligen im Schwimmen offiziell sind, steht auch der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft von TW Göttingen in die 2. Bundesliga fest.Im letzten Jahr hatte man den Aufstieg knapp verfehlt, so dass in diesem Jahr wieder angegriffen werden sollte. Leider musste kurzfristig ein krankheitsbedingter Ausfall kompensiert werden. Nichtsdestotrotz wurde um jeden Punkt gekämpft und sehr gute Leistungen erbracht. In der Endabrechnung schwammen die Herren mit 13.521 Punkten hinter der SGS Hannover auf Platz 2. Dieses Ergebnis reichte um in die zweithöchste Schwimmklasse aufzusteigen und im nächsten Jahr zusammen mit dem Damenteam anzutreten. Der aus Hedemünden stammende Sören Beuermann schwamm Bestzeit über 50 Meter Freistil in 0:24,84, blieb über 100 Meter Schmetterling mit 0:59,90 wieder mal unter der Minutengrenze und schwamm die 200 Meter Schmetterling in 2:16,48. Der Reinhardshäger Rico Paul konnte über 200 Meter Rücken seine Bestzeit auf 2:19,35 verbessern. Ebenfalls über 200 Meter Schmetterling am Start erreichte er eine Zeit von 2:21,56. Die 50 Meter Freistil schwamm er in 0:25,21.Beuermann und Paul sind die ersten Schwimmer der Region um Hann. Münden, die im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga antreten. Dort werden sie auf die Deibler-Brüder treffen und sich auf den Schmetterlingsstrecken die Duelle liefern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.