Sieg mit Giulia

Markus Stroeher mischt mit seinem Oldtimer wieder vorne mit Motorsport. Mit einem Doppelsieg in Oschersleben meldete sich der Baunataler Tourenw

Markus Stroeher mischt mit seinem Oldtimer wieder vorne mit

Motorsport. Mit einem Doppelsieg in Oschersleben meldete sich der Baunataler Tourenwagenpilot Markus Stroeher im Titelrennen um den FHR-Langstreckencup (FHR = Fahrergemeinschaft Historischer Rennsport) zurck.

Bei tropischen Temperaturen berquerte Stroeher, der mit den Teamkollegen Hannes Pfledderer (hringen), Stefan Siebert (London) und Marcus Speh (Binsbach) fr das Pineapple Alfa Racing Team aus Wrzburg startet, nach drei Stunden im Alfa Giulia 1600 als Erster die Ziellinie.

Ein vllig verausgabter aber glcklicher Stroeher nach dem Rennen: Das war das hrteste Rennen meiner Karriere die Hitze im Auto war nach anderthalb Stunden nicht mehr auszuhalten. Ich bin froh, das es vorbei ist.Mit dem Doppelsieg Stroeher wurde auf beiden Autosals Fahrer eingesetzt besttigte der Baunataler seine derzeit starke Form. Nach dem Ausfall zum Saionbeginn in Hockenheim folgte der Sieg in Assen und Platz zwei beim Oldtimer-Festival auf dem Nrburgring.

Das nchste Rennen findet am 10. August im Rahmen des Oldtimer Grand Prixs auf der Nrburgring-Nordschleife statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"
Lokalsport

Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"

Kassel. KSV-Cheftrainer im EXTRA TIP-Redaktionsgespräch: Vorfreude auf Worms-Spiel nach drei Punkten am Wochenende
Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"
Rough Sports: Neues Knallhart-Programm für Fitness-Fans
Lokalsport

Rough Sports: Neues Knallhart-Programm für Fitness-Fans

WVC: Neues Sportangebot ist was für harte Kerle und fitte Mädels - Liegestütze im Schlamm inklusive.
Rough Sports: Neues Knallhart-Programm für Fitness-Fans
"Tanzsternchen" beim "TSC Fulda"
Lokalsport

"Tanzsternchen" beim "TSC Fulda"

Fulda. Insgesamt 88 Teilnehmer von 6 bis 66 Jahren haben seit 1975 das "Deutsche Tanzsportabzeichen" in Bronze, Silber oder Gold abgelegt.
"Tanzsternchen" beim "TSC Fulda"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.