Sinkewitz versinkt im Doping-Sumpf

Pilgerzeller Rad-Profi positiv auf Testosteron getestet Knzell/Fulda. Die Nachricht schlug in der Region wie eine Bombe ein. Und nicht nu

Pilgerzeller Rad-Profi positiv auf Testosteron getestet

Knzell/Fulda. Die Nachricht schlug in der Region wie eine Bombe ein. Und nicht nur hier. Patrik Sinkewitz gedopt!, vermeldeten vergangenen Mittwochvormittag die Agenturen einen sportlichen Skandal sondersgleichen, der ein regelrechtes Erdbeben an Reaktionen nach sich zog und trotz vielfach geuerter Unschuldsvermutungen wohl auch den grten Fan ins Grbeln gebracht haben drfte, ob denn ohne Pillen und Spritzen Spitzensport berhaupt noch mglich ist.

Der T-Mobile Radprofi aus dem Knzeller Ortsteil Pilgerzell war am 8. Juni bei einer Trainingskontrolle der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) positiv auf Testosteron getest worden. Die Analyse der so genannten A-Probe ergab bei dem 26-Jhrigen einen um das Sechsfache erhhten Wert von 24:1 (erlaubt sind 4:1). Sollte die B-Probe den positiven Dopingbefund besttigen, dann will der Bund Deutscher Radfahrer die Einleitung eines Verfahrens vor dem Bundessportgericht sowie eine zweijhrige Sperre beantragen und Sinkewitz aus allen Kadern streichen. Von seinemTeam wurde er vorbergehend suspendiert. Der Knzeller hat mittlerweile die ffnung der B-Probe beantragt mit einem Ergebnis ist freilich frhestens am Sonntag zu rechnen.

Das ZDF berichtete unterdessen von mglichen Formalfehlern bei der A-Probe und sieht Futter fr anwaltliche Einwendungen. Handschriftliche Protokoll-Notizen wrden belegen, dass whrend der Probenahme am 8. Juni der Kontrollraum im Prinzip fr jedermann zugnglich gewesen sei.

"Sinkewitz-Supergau"

Die Bandbreite der Statements zum Sinkewitz- Supergau erstreckte sich in Osthessen von geschockt ber das habe ich schon immer vermutet bis hin zu dumm-dreist. Ich habe eine Minute, bevor er in Hamburg in den Operationssaal geschoben und unter Narkose gesetzt wurde, noch mit Patrik bers Handy sprechen knnen, sagte sein Manager Ralp Grlich zu Fulda Aktuell. Er zeigte sich vllig fassungslos und hat dementiert, in irgendeiner Weise gedopt zu haben. Fr ihn sind die Anschuldigungen ein absolutes Rtsel.

Grlich glaubt Sinkewitz so gut zu kennen, um sagen zu knnen, dass wissentlich kein Betrugsversuch von ihm vorliegt. Zumal sein Freund vor der Frankreich-Rundfahrt wie alle brigen Fahrer auch sofort eine Ehren-Erklrung des UCI unterzeichnet htte, dass er sauber sei. Was jetzt die fatale Folge haben knnte, dass Sinkewitz der erste Profi wre, der ein Jahresgehalt als Doping-Strafe zahlen msste. Insider schtzen sein Salr auf etwa 500.000 Euro.

Fanclub konsterniert

So verrckt kann doch kein Mensch sein, dass er dafr seine Existenz aufs Spiel setzt, glaubt deshalb auch Siggi Seng aus Petersberg. Der Chef des gleichnamigen Radsporthauses und Vorsitzender des seit 2004 bestehenden 60-kpfigen Patrik-Sinkewitz-Fanclubs zeigte sich absolut konsterniert, als er von unserer Redaktion ber den aktuellen Sachstand informiert wurde. Das wird heute abend bei unserem Hobby-Radler-Treff in Stckels Gesprchsthema Nummer eins sein. Ich will es einfach nicht wahrhaben, ich glaube es erst wirklich, wenn alles endgltig bewiesen ist. Und selbst dann, wenn der worst-case eintreten und sich auch die B-Probe als positiv herausstellen sollte, wird Seng seinen Freund mit Sicherheit nicht fallen lassen.

Noch am Montagmorgen hatte er gemeinsam mit den Sinkewitz-Eltern Patrik im Krankenhaus in Albertville besucht. Wir sind die 600 Kilometer die ganze Nacht durchgefahren. Der Junge lebt und ernhrt sich doch ganz bewut fr seinen Sport, er zeigt absoluten Trainingsflei. Mglicherweise haben sie ihm ja auch was in die Flaschen getan, will Siggi Seng Sabotage nicht gnzlich ausschlieen. Eigentlich schlimm, dass man solche Gedankenspiele anstellen muss.

Noch am Tag der Bekanntgabe von Sinkewitz` Dopingprobe stiegen ARD und ZDF sofort und einen Tag spter, am Donnerstag, dann endgltig aus der Live-Berichterstattung von der Tour des France aus. Der Privatsender SAT 1 sprang hingegen sofort in die Bresche und bertrgt jetzt live die Frankreich-Rundfahrt was zu kontroversen Diskussionen ber ethische Mastbe fhrte.

Ob mglicherweise auch der Bonner Hauptsponsor T-Mobile dem Radsport den Rcken kehren wird, steht vorerst noch in den Sternen. So frustrierend im Augenblick auch alles sei, Schnellschsse kmen selbst nach dem Doping-Hammer nicht in Frage, erklrte T-Mobile-Kommunikationsdirektor Christian Frommert. Adidas hat indes Konsequenzen gezogen und ist aus dem Radsport-Sponsoring ausgestiegen.

Sexualhormon

Testosteron, ein mnnliches Sexualhormon, steht seit 1984 auf dem Doping-Index. Man sagt ihm muskelaufbauende, die Regenerationsfhigkeit verbessernde und aggressiv machende Wirkungen nach. Noch hhere Werte als Sinkewitz, die nach Expertenmeinungen keine natrlichen, krpereigenen Ursachen haben knnen, hatten in jngster Zeit solch prominente Protagonisten wie der 100-Meter-Sprint-Olympiasieger von Athen, US-Leichtathlet Justin Gatlin, der letztjhrige Tour-Gewinner Floyd Landis (ebenfalls USA) und zuletzt der deutsche Radprofi Matthias Kessler.

Sinkewitz selbst wurde in seiner bisherigen Laufbahn immer wieder mit Doping in Verbindung gebracht. Vor allem in seiner Zeit bei den Rennstllen Mapei/Quick Step soll er bis 2006 regen Kontakt zum italienischen Sport-Mediziner Michele Ferrari, (Spitzname in der Szene Dottore Epo), gepflegt haben. Auf diesen Umstand will die frhere Prsidentin des Bundes Deutscher Radfahrer, Sylvia Schenk, noch im Mai den aktuellen T-Mobile-Teamchef Rolf Aldag, selbst gestndiger Doping-Snder, hingewiesen haben. Der habe ihr daraufhin gesagt: Sinkewitz ist jetzt sauber...

Unterdessen wurde der aktuelle Trger des Gelben Trikots, der Dne Michael Rasmussen, von seinem Verband fr die Rad-WM im September in Stuttgart und die Olympischen Spiele nchstes Jahr in Peking ausgeschlossen. Die Begrndung: Rasmussen sei wiederholt bei Trainingskontrollen fr die Dopingfahnder nicht auffindbar gewesen...

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann
Lokalsport

"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann

Was für viele Hobby ist, ist für manche auch gleichzeitig Beruf. Welche psychischer Druck bei Profisportlern durch die Absagen wegen der Corona-Pandemie  entsteht und …
"Man muss sich neue Ziele setzen": Wie sich die Pandemie auf die Psyche von Sportlern auswirken kann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.