1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Skandal ums Ausscheiden der MT im Pokal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

MT-Trainer Michael Roth und (im Hintergrund) Momir Rnic und  Jeffrey Boomhouwer hatten einen doofen Samstag: Im EHF-Pokal unterlag die MT in Schweden mit 27:25. Foto: Hartung
MT-Trainer Michael Roth und (im Hintergrund) Momir Rnic und Jeffrey Boomhouwer hatten einen doofen Samstag: Im EHF-Pokal unterlag die MT in Schweden mit 27:25. Foto: Hartung © Lokalo24.de

Rhein-Neckar Löwen bekommen Viertelfinal-Sieg gegen die MT Melsungen vom Schiri geschenkt.

Handball. Das nächste Handball-Wunder ist ausgeblieben - weil die MT vom Schiri um den Sieg gebracht wurde.

22:21 (15:11) gewannen die Gastgeber von den Rhein-Neckar Löwen, da sie in der 60. Minute einen absolut unverschämten Siebenmeter geschenkt bekamen: Timm Schneider hatte zwei Schritte den Ball mitgenommen um einen Konter zu verhindern. Dafür gab es "rot" und noch dazu Siebenmeter, der die Gastgeber jubeln ließ.

Dabei hielt die MT über das gesamte, packende Pokalspiel und besonders in der zweiten Hälfte ausgezeichnet mit. Selten schafften es die Gastgeber, mehr als zwei Tore Vorsprung gegen die MT herauszuspielen.

In der 54. Minuten stand es 20:20 - alles war möglich. Auch noch beim 21:21 in der 60. Minute.

Doch dann nahm Schneider den Ball auf, es gab Siebenmeter - und das Aus für Melsungen.

Damit ist die MT im Viertelfinale aus dem Pokal geflogen. Das Final Four ist dahin.

Auch interessant

Kommentare