Skispringen meets Handball

Die Handballerinnen aus Bad Wildungen sind beim Weltcup Skispringen in Willingen zu Gast. Foto: red
+
Die Handballerinnen aus Bad Wildungen sind beim Weltcup Skispringen in Willingen zu Gast. Foto: red

Die Handballerinnen reisen zum Weltcup Skispringen an die Mühlenkopfschanze.

Willingen. Durch den langjährigen guten beruflichen Kontakt von Ski-Club-Präsident Thomas Behle als Marketingfachmann der Sparkasse Waldeck-Frankenberg zur HSG Bad Wildungen Vipers wurde für den Triple-Weltcup des SC Willingen vom 30. Januar bis 1. Februar eine Kooperation vereinbart.

Beim nächsten Heimspiel der Erstliga-Handballerinnen gegen den SVG Celle am Samstag, 10. Januar in Bad Wildungen verlosen die Vipers unter allen Zuschauern der Partie Tickets für den FIS Skisprung Weltcup am Freitag, 31. Januar.

Zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes gibt es auf der Mühlenkopfschanze einen Einzel-Wettkampf. An diesem Tag werden die erfolgreichen Handballerinnen an der größten Großschanze der Welt mit ihrem kompletten 15-köpfigen Kader zu Gast sein, um die Skiflugkünste der besten Skispringer der Welt wie den polnischen Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch, Simon Ammann aus der Schweiz, die starken Österreicher Stefan Kraft, Michael Hayböck, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer, Norwegens Anders Bardal, Noriaki Kasai aus Japan und natürlich die deutschen Top-Springer Severin Freund und Richard Freitag zu bestaunen. Natürlich hoffen alle Fans darauf, dass auch Lokalmatador Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen nach seinen starken Leistungen bei der Vierschanzentournee von Bundestrainer Werner Schuster für das Team beim Heimweltcup in Willingen berufen wird. Die Chancen stehen gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hallenkreismeisterschaften: TSV Remsfeld ist erfolgreichstes Team
Lokalsport

Hallenkreismeisterschaften: TSV Remsfeld ist erfolgreichstes Team

Kein Team war erfolgreicher: Medaillen-Regen für die Nachwuchsathleten des TSV Remsfeld bei den Hallenkreismeisterschaften in Melsungen.
Hallenkreismeisterschaften: TSV Remsfeld ist erfolgreichstes Team
Gewichtheber mit Down-Syndrom holt Gold
Lokalsport

Gewichtheber mit Down-Syndrom holt Gold

Der Baunataler Lars Schönewald ist der einzige Gewichtheber in Deutschland mit dieser Behinderung und seit April sogar Deutscher Meister.
Gewichtheber mit Down-Syndrom holt Gold
Fotostrecke: "High 5" - neue Studiokette in Fulda
Lokalsport

Fotostrecke: "High 5" - neue Studiokette in Fulda

"High5" orientiert sich am amerikanischen Lebenstil - das gilt sowohl für den Trainingsstil als auch für die Einrichtung.
Fotostrecke: "High 5" - neue Studiokette in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.