Sportgeflüster: eSportler zocken bald für den KSV Hessen? Huskies wollen hoch hinaus

+
Wagten sich in höchste Höhen: Die Jungs der Kassel Huskies waren erst in der Waldgaststätte Hohes Gras essen und kletterten danach im Kletterwald Kassel.

Huskies überwinden Hürden – und wechseln eSportler zum KSV Hessen?

Eishockey. Hoch hinaus ging es jetzt für die Kassel Huskies: Auf Einladung der Waldgaststätte „Hohes Gras“ traf man sich im Habichtswald am westlichen Rand der Stadt im Kletterpark. In luftiger Höhe kletterten und balancierten die Jungs, überwanden kleinere und größere Höhenängste und stürzten bisweilen – Gott sei Dank gut gesichert – auch mal in die Tiefe.

Hing nicht in den Seilen: Marco Müller in luftiger Höhe.

Hier lernten die Eishockeycracks bald ihre Grenzen kennen – und sie zu überwinden. Bis zu 15 Meter geht es hoch in die Baumwipfel und dort über zitternde Seile, schwingende Hängebrücken und wackelige Baumstämme von einer zur nächsten Station. Huskies-Kapitän Alexander Heinrich war nach dem Ausflug jedenfalls zufrieden: „Teilweise war es nicht nur heftig anstrengend, sondern erforderte auch viel Mut“, so der Kapitän. „Und es war eine schöne Teambuilding-Maßnahme abseits der Eisfläche“.

eSport ist im Kommen. Das hat nach dem KSV Baunatal, der im vergangenen Jahr seine eigene eSport-Abteilung gründete, nun auch der KSV Hessen Kassel auf dem Plan. So soll sich der Verein dafür zwei Kasseler eSport-Größen an die Seite geholt haben: Kevin Mientus und Darwin Daume von VP-Gaming spielen in der Szene international eine Rolle und beschränkten sich bislang eher auf Rennen am Simulator (wir berichteten hier). Jetzt wollen sie mit dem heimischen KSV Hessen gemeinsame Sache machen.

Die Kasseler Kevin Mientus und Darwin Daume von VP-Gaming sollen Gerüchten zufolge mit dem KSV Hessen Kassel eine eSport-Abteilung im Bereich Fifa aufbauen. Mit dabei sein wird auch der ehemalige Fifa-Abteilungsleiter des KSV Baunatal, Daniel Fehr.

Brisant: Auch der ehemalige Abteilungsleiter des KSV Baunatal, Daniel Fehr, soll die beiden eSportler zukünftig beim Fußballspiel Fifa an der Konsole unterstützen. Wie der Onlineblog National Gaming League berichtet, wechselt er nicht allein vom KSV Baunatal zu VP-Gaming, sondern 17 von 19 Spielern folgen Fehr. Die Zusammenarbeit soll Samstag vor dem Spiel des KSV Hessen offiziell bekannt gegeben werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Phoenix Cup lockte viele Hobbyspieler nach Baunatal

Baunatal. Zum fünften mal wurde am Samstag der Inlinehockey (Hobbyspieler) Phoenix Cup im Baunataler Sportkomplex ausgetragen. Zwölf Teams aus ganz Deutschland spielten …
Bildergalerie: Phoenix Cup lockte viele Hobbyspieler nach Baunatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.