Sportler des TV Heli bei Hessischer Hallenmeisterschaft

Im Bild zu sehen sind: (v.li.) Vanessa Wyryma, Lea Ludwig und Louis Hartwig.

Drei Sportler des TV Heli nahmen an der Hessischen Hallenmeisterschaft in Hanau teil, um sich für die kommende Saison vorzubereiten

Hessisch Lichtenau/Hanau. Die Hessischen Hallenmeisterschaften am 15. Januar nutzten die Athleten sowie Trainerinnen des TV Hessisch Lichtenau traditionell zur Überprüfung des aktuellen Leistungsstands und um die weitere Trainingsgestaltung zu optimieren. Mit drei Athleten reiste der TV kürzlich in die August-Schattner-Halle nach Hanau, um über die Mittelstrecke anzutreten.

Vanessa Wyryma (Altersklasse W14) startete über 2.000 Meter. Die Anführende der Nordhessischen-Bestenliste überzeugte nach einem missglückten Start mit einer guten Renneinteilung und einer Temposteigerung auf dem letzten Kilometer. Sie landete auf Platz 7.Louis Hartwig (M15) sowie Lea Ludwig (WU18) waren beide in die Klasse U20 hochgemeldet und gingen über die 800 Meterdistanz an den Start.Hartwig reihte sich zunächst hinter seinen Konkurrenten der MT Melsungen, Marvin Knaus und Aaron Werkmeister, ein. Auf den letzten 100 Metern entschied Louis im Endspurt den Vorlauf für sich und landete auf Platz 13.Lea Ludwig hatte seit Sommer keinen Wettkampf mehr bestreiten können und ging sichtlich nervös und aufgeregt in ihr Rennen. Im schnellsten Vorlauf galt es für sie, den Anschluss nicht zu verlieren. Dies gelang der Athletin und sie erreichte Platz 9. Mit diesen Ergebnissen sind die Trainerinnen Ulrike Höhre und Katharina Göke zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vortrag für Fußball-Lehrer

Fuball. Der Bund Deutscher Fussball-Lehrer kommt nach Nordhessen: Der Verband, der fr den DFB die Fortbildung der A-Lizenz-Trainer
Vortrag für Fußball-Lehrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.