Startschuss: Am Sonntag findet der erste Efzewiesenlauf statt

Seit Monaten bereitet sich das Team um Hans-Jürgen Dunkel (Zweiter v. li.) auf den Lauf vor.	Foto: Lindner
+
Seit Monaten bereitet sich das Team um Hans-Jürgen Dunkel (Zweiter v. li.) auf den Lauf vor. Foto: Lindner

Am Sonntag fällt der Startschuss für den ersten Efzewiesenlauf in Homberg. Spontananmeldungen sind noch am Tag des Laufs möglich.

Homberg. Nie hätte Hans-Jürgen Dunkel gedacht, dass hinter einem Volkslauf so viel Organisation steckt: "Logistik, Anmeldung, Verpflegung, die Strecke – an was man alles denken muss", sagt er und lacht. Darum sei der passionierte Läufer auch sehr froh, dass er ein starkes Team hat und auch von der Stadt, einigen Sponsoren und den Senioren der SG Wernswig/Waßmuthshausen/ Lenderscheid/Caßdorf (We/Wa/Le/Ca) Unterstützung für den ersten Efzewiesenlauf in Homberg erhält.

Am Anfang hielt sich die Begeisterung allerdings in Grenzen. "Viele hatten Lust, zu laufen doch niemand wollte den Lauf vorbereiten", erinnert sich Dunkel. Jetzt, eine Woche vor dem Start am Sonntag, 8. Mai, hat er ein starkes Team aufgestellt. Ein zweiter Lauf im nächsten Jahr ist auch schon fest geplant.

"Über 30 Anmeldungen haben wir schon. Spontananmeldungen sind aber auch möglich", sagt Hans-Jürgen Dunkel. Ab 8 Uhr können sich kurzentschlossene Läufer im Jugendzentrum "Im Gaswerk", Davidsweg 19, anmelden. Die Kosten für den Lauf betragen zwischen einem und vier Euro.

Den Anfang machen die kleinen Läufer mit dem "Bambinilauf", der 350 Meter lang ist, um 10 Uhr an der Skaterbahn, Bahnhofsstraße 18, startet. Zur Belohnung erhält jedes Kind eine Medaille. Der 1.500 Meter lange Jugendlauf startet um 10.20 Uhr. Die beiden Hauptläufe über 6.000 Meter und 10.000 Meter beginnen um 10.50 Uhr.

Für die schnellsten drei Damen und Herren gibt’s Funktionsshirts. Außerdem werden unter allen Teilnehmern drei weitere Preise verlost.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.