MT im Süden: Schwitzen auf Fuerteventura

Handball. Die MT-Handballer bereiten sich derzeit in südlichen Gefilden auf die Rückrunde der Handball-Bundesliga vor. Beim einwöchigen Trainingsla

Handball. Die MT-Handballer bereiten sich derzeit in südlichen Gefilden auf die Rückrunde der Handball-Bundesliga vor. Beim einwöchigen Trainingslager auf Fuerteventura legt man beim nordhessischen Bundesligisten besonderen Wert auf Teamgeist. So sind – neben der Mannschaft, dem Trainerstab um Michael Roth und einem Physiotherapeuten – auch der sportliche Leiter Alexander Fölker und Aufsichtsratschefin Barbara Braun-Lüdicke vor Ort.Der einwöchige Aufenthalt auf der Kanareninsel im Atlantik dient in erster Linie dazu, Kondition und Kraft zu tanken. Darüber hinaus wird aber auch viel miteinander kommuniziert und der Teamgedanke forciert."Wir haben die Hinrunde noch mal nachbereitet und dabei auch einige kritische Dinge abgehandelt.

Nun lenken wir die Blicke in Richtung Rückrunde. Es gibt viele Einzel- und Gruppengespräche. Wir wollen uns auch mental auf die sehr anspruchsvolle Rückrunde einstimmen und uns wieder verstärkt als Team präsentieren", verrät Michael Roth.Dabei macht der Chefcoach keinen Hehl daraus, dass die Trainingslagerbesetzung durch das Fehlen von gleich vier Rückraumspielern (Vuckovic, Sania, Sanikis und Fahlgren) alles andere als optimal ist. Bitter: Fahlgren wird vermutlich länger als gedacht ausfallen, da nicht nur die Elle gebrochen, sondern auch das Handgelenk verletzt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hessenligist FSC Lohfelden macht radikalen Schnitt

Nach einer weiteren von Abstiegssorgen geplagten Saison gibt es beim Hessenligisten FSC Lohfelden einen personellen Umbruch.
Hessenligist FSC Lohfelden macht radikalen Schnitt

Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau

Battenberg-Dodenau. Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau. Vor dem Hintergrund den interessierten Kin
Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau

Starker Wind beim SCE-Opti-Race auf dem Edersee

Julius Kalbe (Korbach) gewinnt SCE-Opti-Race auf dem Edersee vor Josefine Hadler (Felsberg), Thorben Becker und Torben Neuheuser.
Starker Wind beim SCE-Opti-Race auf dem Edersee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.