Tanzend in 2012: Neujahrsempfang des Rot-Weiss-Clubs

Tanzsport. Mit einem bunten Programm von Standarttänzen bis Zumba unterhielten die Mitglieder des Rot-WeissKlubs Kassel ihre Gäste am Neujahrsempfan

Tanzsport. Mit einem bunten Programm von Standarttänzen bis Zumba unterhielten die Mitglieder des Rot-WeissKlubs Kassel ihre Gäste am Neujahrsempfang."Der Tanz-Verein wird in gewohnter Weise weitermachen", sagte Vorsitzende Helga Engelke am vergangenen Sonntag. Stolz blickte sie auf das vergangene Jahr, in dem einige Meisterschaften erfolgreich absolviert und zahlreiche vordere Plätze belegt wurden. "Wir hatten zwei Hessenmeister, einen Deutschen Meister und einen Vizemeister in verschiedenen Gruppen", erklärte sie.

Mit dem A-Team des Klubs geht es in diesem Sinne weiter: Pünktlich zum Neujahrsempfang kamen die Standartformationstänzer vom Wettbewerb aus Rüsselsheim zurück, wo sie den dritten Platz in der 2. Bundesliga belegten. Stolz ist der Verein auch auf seine zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die ein Vereinsleben erst möglich machen. "Jeder sollte sich in einem Klub organisieren, denn das fördert die Gemeinschaft und ist außerdem gut für die Gesundheit", meinte Engelke.Der Rot-Weiss-Klub zählt inzwischen 350 Mitglieder, ein Drittel davon sind Jugendliche und Kinder. Engelke: "Die Kinder wachsen in der Gemeinschaft auf. Die Großen trainieren die Kleinen und können so schon früh das Klubleben mitgestalten". Neuerungen gibt es dennoch für dieses Jahr: Mit  Disco Fox und Zumba starten zwei neue Gruppenangebote.

Die Standartpaare werden weiterhin von Marcus Weiß und Isabel Edvardson trainiert. Für die lateinamerikanischen Tänze konnte Erich Klann als Trainer gewonnen werden. Er wird ebenso wie Trainerin Isabel Edvardson bei der Fernsehshow "Let’s dance" dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hessenligist FSC Lohfelden macht radikalen Schnitt

Nach einer weiteren von Abstiegssorgen geplagten Saison gibt es beim Hessenligisten FSC Lohfelden einen personellen Umbruch.
Hessenligist FSC Lohfelden macht radikalen Schnitt

Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau

Battenberg-Dodenau. Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau. Vor dem Hintergrund den interessierten Kin
Gemeinsame Jugendarbeit der Tischtennissparten des SV Reddighausen und des TSV Dodenau

Starker Wind beim SCE-Opti-Race auf dem Edersee

Julius Kalbe (Korbach) gewinnt SCE-Opti-Race auf dem Edersee vor Josefine Hadler (Felsberg), Thorben Becker und Torben Neuheuser.
Starker Wind beim SCE-Opti-Race auf dem Edersee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.