Tolle Spiele und Tore beim Hallenmasters

Mit dem ersten der drei D-Jugendturniere begann die groe Fuballshow. Hier standen sich fnf Mannschaften gegenber. Der erste

Mit dem ersten der drei D-Jugendturniere begann die groe Fuballshow. Hier standen sich fnf Mannschaften gegenber. Der erste Masters-Sieger kam aus dem Raum Frankenberg: Die JSG Laisa/Berghofen holte sich mit drei Siegen und einer Niederlage (1:2 gegen Gastgeber JSG Buchenberg) den Gesamtsieg. Die C-Junioren standen als nchste auf dem Parkett, die Der Veranstalter SV Buchenberg zeigte sich in Person von Organisator Bernd Backhaus zufrieden: Man muss sich doch nur diese tolle Stimmung anschauen, ist doch klar dass man dann zufrieden ist! Zuschauer waren besonders auf den starken KSV Baunatal gespannt. Der Titelverteidiger zeigte herzerfrischenden Fuball, sichere Kombinationen und absoluten Siegeswillen. Ihren Gegnern lieen sie keine Chance. Robin Wissemann stach aus der Baunataler Mannschaft heraus, dabei ist er in Altenlotheim zuhause. Seit zwei Jahren geht er aber fr den KSV auf Torejagd. Mir macht es riesigen Spa fr den KSV Baunatal zu spielen, sagte ein erfreuter Robin, dessen Mannschaft gerade mit einem 5:0 gegen Schwalmstadt das Halbfinale erreicht hatte. Hier schlug Baunatal die JSG Laisa mit 2:0. So kam es zum Traum-Endspiel zwischen Baunatal und Gastgeber JSG Buchenberg. Mit einem denkbar knappen 1:0-Erfolg holte sich der Titelverteidiger erneut den Turniersieg.

Beim zweiten D-Juniorenturnier triumphierte der VfR Volkmarsen mit vier Siegen, 12 Punkten und 14:2 Toren. Nach der Siegerehrung ging es im Eiltempo weiter mit dem E-Juniorenturnier, in dem sich die Mannschaft der JSG Dorfitter besonders hervortat. Als Titelverteidiger startete sie ins Turniergeschehen und lie dem TSV Goddelsheim beim 3:0 gleich keine Chance. Viele ahnten es schon: Die werden Turniersieger, murmelte es in manchen Ecken der gutgefllten Halle. Nach einem 1:0 gegen den TSV Berndorf II gab es ein reines Vhler Finale gegen Gastgeber Buchenberg. Spannung pur: Am Ende stand es 1:1. Das Neunmeterschieen entschied zugunsten der JSG Dorfitter.

Im nchsten D-Jugendturnier waren neben Titelverteidiger OSC Vellmar auch namhafte Teams wie der 1.FC Schwalmstadt, der KSV Baunatal oder SC GW Paderborn vertreten. Hier gab es mit dem SV Lippstadt einen berraschungssieger. Alle vier Gruppenspiele gewannen die Westfalen und zogen mit einem Torverhltnis von 16:1 ins Endspiel ein, wo die Mannschaft auf den Vorjahressieger OSC Vellmar traf. Der Lippstdter Andre Klassin sorgte kurz vor Schluss mit seinem zweiten Treffer im Finale und seinem siebten Turniertor fr den Sieg und sicherte sich zugleich den Trjgerpokal. Als bester Spieler wurde Mike Feigenspahn vom OSV Vellmar gewhlt, bester Torwart wurde Jonas Blter vom SV Lippstadt. Im B-Jugendturnier sorgte die JSG Buchenberg II fr groes Aufsehen: Mit einem Sieg und zwei Unentschieden in der Gruppe B kam es im Viertelfinale zum Match gegen den TSV Berndorf. In einem ruppigen Spiel gewann der Gastgeber mit 1:0 und zog ins Halbfinale gegen die JSG Willersdorf ein. Das zweite Halbfinalspiel bestritten die JSG Laisa und Borussia Fulda. Dieses Spiel gewann Laisa mit 8:6 nach Neunmeterschieen. Das zweite Halbfinale gewannen die Buchenberger mit 4:2 gegen Willersdorf und so kam es zum Endspiel JSG Buchenberg II gegen JSG Laisa. Turnierorganisator Bernd Backhaus, Trainer der B-Jugend konnte sich ber einen 1:0-Sieg seiner Schtzlinge freuen. Sein Sohn Janik Backhaus, hessischer Auswahlspieler wurde zum besten Torwart gewhlt, Bastian Belz von der JSG Laisa durfte sich als bester Spieler ehren lassen und Arno Heidel von der JSG Vhl war mit 5 Toren bester Torschtze.

Am Sonntag sorgten die zwei F-Juniorenturniere fr Spannung. Das erste Turnier entschied die JSG Laisa II im Endspiel gegen die JSG Eppe/Rhena fr sich. Im zweiten F-Jugendturnier waren es die OSC Vellmar, die den Sieg errangen. Etwas Besonderes sind immer die Bambinis. Titelverteidiger TSV Berndorf schied nach drei Niederlagen vorzeitig aus, also musste es einen neuen Titeltrger geben. In den Vorrundenspielen tat sich der 1.FC Schwalmstadt hervor, der es bis ins Finale gegen die JSG Mnden schaffte. 0:0: Das Neunmeterschieen brachte Schwalmstadt den Sieg. Aber wie immer erhielten alle Bambinimannschaften Pokale. Das Turnier der E-Junioren bildete den Abschluss des Hallemasters und ging an den TSV Meineringhausen. Bernd Backhaus ehrte die Sieger und er zog Bilanz: Es waren wie immer drei tolle Tage hier bei unserem Hallenmasters. Danke an alle, die mitgeholfen haben, an die Schiedsrichter, Fans und den vielen kleinen und groen Fuballern!. (mkf)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

André Hildmann rast auf zweiten Platz

Ein Gang, keine Bremsen: Das Crit-Rennen führte rund um ein Einkaufszentrum und durch eine Tiefgarage. Der Fahrer der Zweirad-Gemeinschaft Kassel beendete es mit …
André Hildmann rast auf zweiten Platz

Abgesagt: EAM Kassel Marathon 2020 fällt aus

Es war zu erahnen, jetzt gibt es Gewissheit. Auch der EAM Kassel Marathon entfällt in diesem Jahr. Mit dem Lauf auf Kassels Straßen vom 18. bis 20 September wird es also …
Abgesagt: EAM Kassel Marathon 2020 fällt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.