Top-Schwimmer

Domgymnasium bei Regionalentscheid erfolgreich Fulda/Baunatal. Mit berzeugenden Leistungen warteten die Schwimmer der Rabanus-Maurus-Schul

Domgymnasium bei Regionalentscheid erfolgreich

Fulda/Baunatal. Mit berzeugenden Leistungen warteten die Schwimmer der Rabanus-Maurus-Schule Fulda auf, die sich als einzige Vertreter des Schulamtbezirks Fulda fr den Regionalentscheid in Baunatal qualifiziert hatten.

Erstmals stellte die Schule in allen vier Wettkampfklassen ein Team. Zwei Mannschaften sicherten sich in berzeugender Manier die Teilnahme am Landesentscheid, der am 26. Mrz in Frankfurt ausgetragen wird. Dort werden die Jungen des Domgymnasiums in den Wettkampfklassen II und III vertreten sein und versuchen, sich wie in den letzten Jahren ganz vorne zu platzieren. Dies gilt insbesondere fr die lteren Schler des Domgymnasiums, die mit ihren Topschwimmern Timo Lorenz, Thomas Vogt, Marvin Hohmann und Leopold Schollmeier an der Spitze einen klaren Sieg herausschwimmen konnten. Mit von der Partie waren auch Philip Riesner, Justin Hoyer, Marcel Olbert, Alexander Sthr und Julius Mlleney mit.

Auch in der WKIII warteten alle Schwimmer des Domgymnasiums mit tollen Leistungen auf. Obwohl sie fast durchweg jnger als ihre Konkurrenten waren, zogen Torben Schelle, Philip Odenwald, Christian Hppner, Felix Aschenbrcker, Konrad Martin, Fabian Reuter, Oliver Wetter, Lukas Schwab, Rdiger Heres und Maximilian Hartung alle Register ihres Knnens und dpierten in der abschlieenden 8x50-Meter-Freistilstaffel die hartnckigsten Rivalen .

Groes Pech hingegen hatte das ltere Mdchenteam des Domgymnasiums, das wie die drei anderen Mannschaften von Oberstudienrat Horst Glania und Studienreferendarin Tamara Reitz zusammengestellt und betreut wurden. Die Starterinnen um die berragenden Theresa Rothenbcher und Kristin Reiter, die ihre Einzelstarts ber 50-Meter--Brust und 50-Meter-Delphin berlegen gewannen und auch in der Lagenstaffel hervorragende Zeiten schwammen, lagen in allen Konkurrenzen vor den Hauptkonkurrentinnen von der Lichtenberg-Schule Kassel, bevor sie in der Freistilstaffel noch abgefangen wurden und in der Gesamtzeit um die Winzigkeit von einer Sekunde das Nachsehen hatten. Dennoch haben Jasmin Halsch, Theresa Reichenauer, Lisa Becker, Katharina Krhenbhl, Julia Hoge und Victoria Hhl noch gute Chancen auf eine Teilnahme am Landesentscheid, da auch die zwei zeitschnellsten Zweitplatzierten aller Schulen eine Startberechtigung erhalten.

Die jngsten Schwimmerinnen der Rabanus-Maurus-Schule gingen hochmotiviert an den Start. Am Ende sprang Rang drei heraus. Dabei kamen Pia Gller, Michelle Hinkelmann, Jasmin und Fenja Aschenbrcker, Mascha Jung, Alexandra Pongs, Madeleine Gluth, Aileen Fssl und Nadine Frhlich zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.