Torhungrige Huskies siegen klar!

Von MARCO BIERINGEishockey. Nach den Niederlagen gegen Bad Nauheim und den Elchen aus Dortmund wollten die Huskies am Sonntag in die Erfolgsspur zurü

Von MARCO BIERING

Eishockey. Nach den Niederlagen gegen Bad Nauheim und den Elchen aus Dortmund wollten die Huskies am Sonntag in die Erfolgsspur zurückkehren. Vor offiziellen 4.296 Zuschauern ließen die Kasseler Puckjäger keinen Zweifel daran: Ab der ersten Minute waren sie präsent auf dem Eis und in der zweiten Spielminute gleich torgefährlich. Youngster Florian Böhm nutze eine Abpraller des Ratinger Goalies Dennis Kohl und sorgte für den ersten Torjubel in der Eissporthalle. Die Ice Aliens aus Ratingen waren ohne ihre Stammkräfte und Leistungsträger Marc Dillmann (Tor), Robby Hein sowie den Ex-Kasselern Christian Kohmann und Jan-Philipp Priebsch angereist. Und das Fehlen machte sich im Spiel der Ratinger bemerkbar. Die Kasseler konnten ihr Spiel spielen, nur selten hatten die Ratinger ein Rezept gegen das schnelle Kasseler Angriffsspiel. Das zweite Tor des Abends erzielte Marc Roedger nach einem feinen Zuspiel des starken Florian Böhm (6.). Den Pausenstand von 3:0 erzielte der Kasseler Kapitän Manuel Klinge mit einem trockenem Handgelenkschuß (16.)

Und auch im zweiten Drittel zeigten die Huskies, dass sie weiterhin der Herr in der Eissporthalle bleiben wollten. Nur 24 Sekunden waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, da traf Marek Vorel nach Vorarbeit von Niels Hilgenberg und Stephane Robitaille zum 4:0 (21.). Die Ice Aliens waren ums mitspielen bemüht, aber mehr als gelegentliche Einzelaktionen brachten sie nicht zu Stande. Und wenn es mal bei einer der Aktionen gefährlich wurde stand Martin Fous im Kasseler Tor seinen Mann. Erneut Vorel war es, der den Spielstand mit einem schönen Treffer in den linken Winkel zum 5:0 in Unterzahl hochschraubte (29.). Die  Tore zum 7:0 Zwischenstand nach dem zweiten Spielabschnitt erzielten Florian Böhm (33.) und Michael Christ (37.)

Doch auch die Ratinger durften einmal Jubeln: Knapp zweieinhalb Minuten waren im Schlußdrittel gespielt, da schob Thorsten Gries die Scheibe zum 7:1-Ehrentreffer für die Aliens ins Kasseler Gehäuse ein. Die Kasseler antworteten mit dem 8:1 durch Manuel Klinge in der 47. Minute. Die Messe war gelesen, da ging es nochmal kräftig zur Sache auf dem Eis: als in der 50. Minute der Ratinger Dennis Appelhans Patrick Behrendt mit dem Schläger im Gesicht traf. Behrendt blieb minutenlang stark blutend auf dem Eis liegen und wurde anschließend vom Eis geführt. Durch diese Situation ergab sich eine wüste Rangelei die mit der Fünf plus Spieldauerstrafe für Appelhans und jeweils einer Zweiminutenstrafe für den Ratinger Maximilian Meyer und den Kasseler Dennis Klinge endete.

Es dauerte nur eine kurze Zeit, da hatten sich die Gemüter wieder beruhigt und die Kassseler führten den Torreigen weiter. Petr Sikora (54.) und erneut Manuel Klinge (60.) sorgten fürs das Endergebnis von 10:1 aus Kasseler Sicht. Mit der Schlußsirene gab es noch eine Auseinandersetzung zwischen Martin Fous und den Ratinger Lance Monych. Der Ratinger war gefrustet ging den Kassler Schlußmann noch mit den Fäusten an, ehe das Spiel beendet war.

"Ich bin natürlich mit dem Spiel zufrieden", sagte Trainer Jamie Bartman nach der Partie. "Es war gut für das Selbstvertrauen nach der Dortmund-Niederlage!"

Als nächstes empfangen die Huskies am Freitag (19.30 Uhr) Hamm, ehe Sonntag das Derby in Frankfurt ansteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

WerraMan 2016: Siege für Philipp Mock und Anna Riethmüller

WerraMan 2016 in Eschwege: Seriensieger Philipp Mock setzt sich durch. Bei den Frauen gab es eine Wachablösung: Die Gewinnerin heißt Anna Riethmüller.
WerraMan 2016: Siege für Philipp Mock und Anna Riethmüller

Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Gegen Stefan Sachs und Clarissa von Stosch waren die anderen Teams beim Wettspiel gegen die Pros chancenlos. Der erfahrene Sachs und die jugendliche N
Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Reitclub Fulda e.V. fest in Damenhand

Fulda/Eichenzell. Ein hochmotiviertes Damentrio bernimmt im 50-jhrigen Jubilumsjahr die Fhrung beim Reitclub Fulda e.V..
Reitclub Fulda e.V. fest in Damenhand

Meisterschaft im Tennis: ST Lohfelden lädt zum Finale ein

Deutsche Meisterschaft Herren 30: Die Endspiele finden in Lohfelden statt - und ST Lohfelden ist dabei.
Meisterschaft im Tennis: ST Lohfelden lädt zum Finale ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.