1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Torwartlegende trainiert MT-Keeper

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handball. galt in den 80ern als einer der weltbesten Torhter im Hallenhandball, nahm an zwei olympischen Spielen und drei Weltmeisterschaf

Handball. galt in den 80ern als einer der weltbesten Torhter im Hallenhandball, nahm an zwei olympischen Spielen und drei Weltmeisterschaften teil und schlug dann eine Trainerkarriere ein. Letzte Woche tauchte er im Trainingslager der MT Melsungen in Aalborg auf und absolvierte einige bungseinheiten mit den Torleuten der MT Melsungen.

Hellgren, als Handballtrainer u.a. 1996 fr die amerikanische Damen- und Herren-Olympiamannschaft verantwortlich, hat sich inzwischen eine Unternehmens- und Personalberatung aufgebaut, ist erfolgreicher Buchautor (Gut, besser, am besten) und vor zwei Jahren vom dnischen Auswahlcoach Ulrik Wilbek als Torwarttrainer ins Boot geholt worden. Zudem gibt Hellgren in loser Folge Torhterseminare fr Spitzensportmannschaften und ist als TV-Experte aktiv.

Ryan Zinglersen, dem neuen MT-Coach, ist Hellgren aufgefallen, weil er in seinen bungen auf einzigartige Weise die Torwartschule Skandinaviens mit der des Balkan vereint. Darber kann er die Teilnehmer sehr gut inspirieren und motivieren.

Wie das in der Praxis aussieht, haben die drei Torhter der MT Melsungen, Mario Kelentric, Simon Herold und Robert Lechte letzte Woche im Trainingslager am eigenen Leib erfahren. Da war sogar ein ausgebuffter Profi wie Mario Kelentric, immerhin selbst Weltmeister, begeistert. Wir haben einige sehr interessante Dinge kennen gelernt, die wir mglichst auch umsetzen wollen, so der MT-Kapitn.

Daran gedacht ist bei der MT sogar an eine Fortsetzung der Trainingsstunden mit Koryphe Claes Hellgren. Wenn es zeitlich klappt, wrden wir ihn gern auch noch einige Male whrend der Saison zu uns ins Training nach Melsungen holen, so MT-Sportchef Alexander Flker. Der wei brigens um die Qualitten Hellgrens noch aus eigener praktischer Erfahrung. Die beiden trafen als Mitglieder der schwedischen und rumnischen Auswahl in den 80iger Jahren mehrfach aufeinander.

Auch interessant

Kommentare