1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

"Train like a beast" hieß es für die Vipers in Wijk aan Zee

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Nach einem intensiven Trainingslager präsentieren sich die Bad Wildunger Vipern den heimischen Fans und Handballinteressierten beim "Meet & Greet"

Bad Wildungen. Nach fünf intensiven Trainingstagen kehrt das Team der HSG Bad Wildungen Vipers vom holländischen Wijk aan Zee wieder zurück nach Bad Wildungen. "Ein Trainingslager ist immer eine gute Möglichkeit hart zu trainieren, aber gleichzeitig sich auch als Mannschaft näher zu kommen. Wir wissen, wie wichtig es ist, als Team zu funktionieren", erklärt Vipers-Trainerin Tessa Bremmer.

"Da die Mannschaft die gesamten Tage zusammen verbringt und die Mädels sich ausnahmsweise nur auf den Handball konzentrieren können, ist es möglich, dass wir öfters als üblich trainieren und ich die Einheiten ein wenig anstrengender gestalten kann – getreu dem Vipers-Motto ‚Train like a beast‘."

In Wijk aan Zee fand das Team gute Rahmenbedingungen: einen weitläufigen Strand für ausgiebige Laufeinheiten, den Sand für äußerst intensives Konditionstraining und ein modernes Sportzentrum für die spieltechnischen Einheiten. Spielerin Manuela Brütsch: "Wir haben fünf Tage hart und intensiv trainiert und alle haben super mitgezogen. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz. So stand zum Beispiel ein gemeinsamer Grillabend mit der traditionellen Einweihung der neuen Spielerinnen und des Physio auf dem Programm."

Zwischenzeitlich besuchte der Geschäftsführer der Zeiss-Sanatorien, Norbert Zeiss, zusammen mit dem Verwaltungsdirektor des Gesundheitszentrum Helenenquelle, Thomas Albrecht, das Team in Holland. Die Zeiss-Sanatorien zu denen die Klinik Reinhardsquelle und das Gesundheitszentrum zählen wollen ihr Sponsoring bei den Vipers in der kommenden Spielzeit ausbauen.

Öffentliches Training und "Meet & Greet"

Einen persönlichen Eindruck von den Entwicklungen des Teams können sich Handballinteressierte und Fans am 5. August, ab 17 Uhr in der Bad Wildunger Ensehalle beim öffentlichen Training und anschließenden Meet & Greet mit Getränken und Leckerem vom Grill machen.

Auch interessant

Kommentare