Überflieger

Hamann fordert totale Leidenschaft gegen Gttlers-GipfelstrmerFuball. Grokampftag am Samstag, 22. September um 14 Uhr im Aues

Hamann fordert totale Leidenschaft gegen Gttlers-Gipfelstrmer

Fuball. Grokampftag am Samstag, 22. September um 14 Uhr im Auestadion: der auf einem wahren Hhenflug befindliche Aufsteiger und Spitzenreiter SSV Jahn 2000 Regensburg kommt.

Die Regensburger Bilanz ist beeindruckend: Makellose Auswrtsbilanz (vier Spiele, vier Siege), in allen acht Saisonspielen unbesiegt (sieben Siege und ein Remis) und mit dem 32-jhrigen Tschechen Petr Stoilov den Top-Knipser der Liga (sechs Treffer) gemeinsam mit dem KSV- Torjger und Ex-Jahner Thorsten Bauer. Der 29-jhrige gebrtige Kasseler hatte nur ein Mal fuballerisch seine nordhessische Heimat verlassen. In der Saison 2001/2002 stand Bauer in Regensburg unter Vertrag, brachte es jedoch nur auf zwlf Regionalliga-Einstze zudem allesamt Einwechslungen.

In den darauf folgenden sechs Jahren seiner KSV Hessen-ra bewies die Nr. 10 der Lwen in 175 Liga-Einstzen bei 97 Treffern, was fr ein hervorragender Torjger er ist und inzwischen auch lngst seine Regionalliga-Tauglichkeit (42 Einstze nonstop, 22 Tore). Zu beweisen haben sich am Samstag im ARD-Sportschau-Spiel aus dem Auestadion die Schtzlinge von Trainer Matthias Hamann, nachdem sie zuletzt in Ingolstadt weit unter ihren Mglichkeiten blieben. Wir mssen unsere Tugenden wie Leidenschaft, Zweikampfstrke und Laufbereitschaft zeigen. Mit totaler Leidenschaft und Laufbereitschaft ist selbst Regensburg zu packen, so Trainer Matthias Hamann. Die ganze Liga drckt uns die Daumen, damit die Erfolgsserie der Regensburger gestoppt wird und sie nicht der Konkurrenz davoneilen.

Verzichten muss Hamann auf die gesperrten Sebastian Busch (eine Partie) und Neuzugang Slava Petrukhin (noch zwei Pflichtspiele Pause).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.