Das „Unternehmen 3. Liga“ startet

Saisonauftakt fr die Lwen: Am Samstag kommt AalenFuball. Aufatmen bei allen Fuball-Fans: Am Samstag (14 Uhr, Auestadion) ist

Saisonauftakt fr die Lwen: Am Samstag kommt Aalen

Fuball. Aufatmen bei allen Fuball-Fans: Am Samstag (14 Uhr, Auestadion) ist die fuballlose Zeit endlich vorbei. Mit einem Heimspiel gegen Aalen startet der KSV Hessen in die Regionalliga-Saison.

Und an deren Ende soll, so das ausgegebene Ziel, die Qualifikation fr die eingleisige 3. Liga stehen. Lwen Coach Matthias Hamann formuliert das Saisonziel lapidar: Den Platz der vergangenen Saison halten! 2006/2007 belegten die Lwen als Aufsteiger den zehnten Tabellenplatz. Der wrde in der kommenden Saison fr Qualifikation fr die 3. Liga reichen.

Mit dem Kader, den Hamann zur Verfgung hat sollte es gelingen, so die Einschtzung des Trainers. Die Verstrkungen waren Investitionen in die Zukunft. Und von den Neuen haben drei bis vier bereits den Sprung in die Stammformation geschafft. Tobias Willers in der Innenverteidigung, Sebastian Zinke als Sechser, Daniel Mller hinten rechts und Martin Scholze als Linksfu als Alternative auf der linken Seite von dem Quartett knnte ich mir gut vorstellen, dass es am Samstag aufluft, so Hamann.

Gegen Aalen soll der erste Dreier unter Dach und Fach gebracht werden. Eine lsbare Aufgabe, wie Hamann findet: Die Aalener hatten einige hochkartige Abgnge. Es bleibt abzuwarten, wie die Neuen diese kompensieren knnen.Personell hat der Lwen-Trainer alle Mann an Bord. Wenn der leicht angeschlagene Denis Berger den Leistungstests am Mittwoch und am Donnerstag standhlt.

Das Pokalspiel gegen Bezirksligist BC Sport (am gestrigen Abend) war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Lokalsport

Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Ehrengast beim Sportehrentag in BSA war Boxweltmeisterin Christina Hammer
Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.