Unterstützung für Skisprungtalent Anna

Waldeck-Frankenberg. FingerHaus untersttzt das Mitglied der Damen-Nationalmannschaft ab der neuen Saison und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Waldeck-Frankenberg. FingerHaus untersttzt das Mitglied der Damen-Nationalmannschaft ab der neuen Saison und freut sich auf die Zusammenarbeit. Wir hoffen, wir knnen einen Beitrag dazu leisten, um dieses junge Talent in die internationale Spitze zu begleiten, betonte Geschftsfhrer Willi Schfer. Auch die traditionell gute Beziehung zum Ski-Club Willingen, bei dem FingerHaus seit vielen Jahren Sponsor des Weltcup-Springens ist, htte die Entscheidung zu einer persnlichen Frderung Anna Hfeles erleichtert. Anna Hfele wurde im vergangenen Jahr vierte bei den deutschen Meisterschaften.

Schon erste Top-Ten-Platzierungen erreicht

Die erste Top-10-Platzierung beim Continentalcup in Italien sowie Platz 1 im Teamspringen mit der deutschen Nationalmannschaft beim Continentalcup in Rastbchel waren die Hhepunkte der Saison 2006/07. Ihre Bestweite sprang die 17-Jhrige auf der Schanze in Obersdorf mit 103 Metern. Um den Kopf fr den Sport frei zu haben, wird sie im Herbst 2008 in die Sportfrdergruppe der Bundeswehr wechseln und am Sttzpunkt des Bundestrainers trainieren. Einen Weltcup wie bei den Herren gibt es fr Damen derzeit noch nicht, aber bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2009 in Liberec wird es erstmals einen Einzelwettbewerb fr Skispringerinnen geben. Eine Medaille bei dieser WM ist Annas erklrtes Ziel.

Erklrtes Ziel: Olympische Spiele

Das Damenspringen wurde fr die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver noch nicht ins Programm aufgenommen, die Chancen fr 2014 stehen aber gut. Bei diesen Wettbewerben dabei zu sein, nennt die junge Willingerin als groes Ziel: Ich hoffe, dass das Damen-Skispringen an Akzeptanz und Popularitt gewinnt, so dass ich auch mal bei Olympia dabei sein darf. Auf jeden Fall freue ich mich erst einmal ber die Untersttzung von FingerHaus. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.