Vellmar feiert beim ETSV

Gste machen mit 32:24-Sieg Meisterschaft perfekt Handball. Grund zum Jubeln hatte am Ende nur die zahlenmig starke und ohrenb

Gste machen mit 32:24-Sieg Meisterschaft perfekt

Handball. Grund zum Jubeln hatte am Ende nur die zahlenmig starke und ohrenbetubende Fankolonnie aus Vellmar. Die feierte nmlich nicht nur einen souvernen Auswrtssieg beim ETSV, sondern auch einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft in der Landesliga.Wenn sogar noch einmal Routinier Christoph Henke das ETSV-Trikot berstreifen muss, so ist eigentlich ber die Verletzungsmisere im Lager der Eschweger schon genug gesagt. Gerade mal fnf Spieler aus dem Kader der Vorrunde standen am Samstag noch zur Verfgung und deshalb zogen sich die Gastgeber mit der 24:32-Niederlage noch einigermaen achtbar aus der Affre.

In der Anfangsphase hielten die Hausherren noch gut mit. In der 17. Minute hie es 5:7, wobei die Eschweger noch ein besseres Zwischenresultat verpassten, weil Pavel und Mock am starken Keeper Dirk Gutzeit scheiterten.

Danach nahm die Vellmarer Abwehr Eschweges einzigen Rckraumschtzen, Spielertrainer Liviu Pavel immer mehr aus dem Spiel und kamen die Gste selbst zu leichten Toren, weil sie von zahlreichen Glanzparaden ihrer Keepers und von einigen Fehlern im Eschweger Angriffsspiel profitierten. Zur Pause fhrte man bereits mit acht Toren. Den Vorsprung konnte der neue Meister in der zweiten Hlfte zwischenzeitlich sogar noch weiter ausbauen, ehe man den Gastgebern in der Schlussphase grozgig noch einige Treffer gestattete.

Aufgrund unserer personellen Situation haben wir uns noch achtbar verkauft. Unsere jungen Leute haben sich gut geschlagen. Nun freue ich mich auf ein hoffentlich packendes Derby gegen Wanfried am nchsten Samstag sagte ETSV-Kapitn Hendrik Stelzner. Gegen einen derart robusten Gegner, der auch noch einen berragenden Torhter zwischen den Pfosten hatte, konnten wir heute nichts ausrichten. Vellmar ist das strkste Team der Landesliga und hat die Meisterschaft vollauf verdient, lautete das Fazit von Christoph Henke nach dem Schlusspfiff.ETSV-Torschtzen: Pavel 6/1, John 4/2, Stelzner 4, Hose 3, Mock 2, Gru 2, Dimcescu 1, Henke 1, Spannknebel 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Lokalsport

Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Ehrengast beim Sportehrentag in BSA war Boxweltmeisterin Christina Hammer
Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Dieser Mann hat den Kölner Dom mit dem Kopf zertrümmert
Lokalsport

Dieser Mann hat den Kölner Dom mit dem Kopf zertrümmert

Kampfsport. Dieser Mann hat Fäuste aus Stein und einen Schädel aus Stahl: Dr. Keun-Tae Lee, Groß- und Weltmeister verschiedener Kampfsportarten u
Dieser Mann hat den Kölner Dom mit dem Kopf zertrümmert
Trümner geht nach Hoffenheim!
Lokalsport

Trümner geht nach Hoffenheim!

Fußball. Viele Vereine haben um ihn geworben, das Rennen gemacht hat 1899 Hoffenheim: Benjamin Trümner, hoffnungsvoller Spieler des KSV Hessen Kas
Trümner geht nach Hoffenheim!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.