TSV Vellmar: Ein Handballfest unter Freunden

Kassel. Mit 15:46 lag das Ergebnis  im Rahmen dessen, was man beim Duell eines Viertligisten gegen ein etabliertes Team der Handball-Bundesliga erwar

Kassel. Mit 15:46 lag das Ergebnis  im Rahmen dessen, was man beim Duell eines Viertligisten gegen ein etabliertes Team der Handball-Bundesliga erwarten kann. Also nahm man es locker beim gastgebenden TSV Vellmar. TSV-Manager Martin Ziegener: "Wir haben uns gefreut, dass wir dem Vellmarer Publikum vor unserem Rückrundenheimspielstart mit dem Gastspiel unserer Freunde von der MT Melsungen ein Top-Event  präsentieren konnten." Und auch TSV-Coach Iljo Duketis war mit dem Auftritt seiner Jungs gegen das Team seinem ehemaligen Vereinskameraden aus Eitraer-Bundesligazeiten, MT-Trainer Michael Roth, zufrieden: "Tags zuvor haben wir in Dotzheim unglücklich mit 30:31 verloren. Das trübt natürlich die Stimmung und mindert die Chancen, Triple-Sieger-Besieger-Besieger zu werden."

Neben dem Duell gegen den Bundesligisten gab es auch außerhalb des Spielfeldes jede Menge Attraktionen: Bei der TSV-Tombola konnte man unter anderem 50 Tickets für die Kurhessen Therme, ein Fahrrad, Massagegutscheine und einen Platz auf der Gästeliste für das "Dorfrocker"-Konzert am 16. Februar in Frommershausen gewinnen. Die MT-Spieler standen für Autogramm- und Fotowünsche zur Verfügung und MT-Keeper Mikael Appelgren verzichtete sogar auf seine Halbzeitpause, stattdessen stellte er sich den 7-Meter-Würfen Vellmarer Kinder. Die warteten geduldig in einer Schlange bis hin zur Mittellinie, um dem schwedischen Nationaltorhüter zu bezwingen. "Die Handball-Kooperation des TSV Vellmar mit der Gesamtschule Ahnatal trägt Früchte", freuten sich Schulleiter Wolfgang Hartwig und TSV-Coach Iljo Duketis. Rund 65 Jungen und Mädchen sind in der Handball-AG aktiv. Tendenz: weiter steigend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.