VERC-Eiskunstläufer in Hamburg erfolgreich

19 Startpltze beim Wettbewerb Hamburger MichelHamburg/Vogelsberg. Whrend man hier die sommerliche Aprilsonne bei Eis aus der

19 Startpltze beim Wettbewerb Hamburger Michel

Hamburg/Vogelsberg. Whrend man hier die sommerliche Aprilsonne bei Eis aus der Eisdiele geniet, machte sich die VERC-Eiskunstlaufabteilung mit einer groen Gruppe von Aktiven mit Begleitpersonen und ihrer Trainerin Marianne Streifler in den hohen Norden zum letzten Eiskunstlaufwettbewerb der Saison.

Gerne fhrt die VERC-Gruppe zu diesem Wettbewerb, der auch in diesem Jahr wieder international besetzt war. Auer Teilnehmern aus den leistungsstarken Bundeslndern Sachsen und Berlin war das Teilnehmerfeld mit Sportlerinnen und Sportlern aus Belgien, England und den Niederlanden gut besetzt. Auch Vereine der Bundeslnder Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und natrlich Hamburg vertreten. Die Lauterbacher stellten jedoch das grte Teilnehmerpotential der ber 120 Sportler zhlenden Wettbewerbs.

Mit einem gut besetzten Reisebus ging es nach Hamburg. Abteilungsleiterin Ilona Hhl hatte die Reise in gewohnter guter Weise organisiert. An der Elbe angekommen besichtigte man gleich das Eisstadion in Farmsen und die Sportler und Sportlerinnen konnten gleich eine Trainingseinheit bei den Gastsgebern des Hamburger Schlittschuhclubs ablegen. Nach einem netten Empfang ging es dann weiter ins Hotel, wo sich die ganze Gruppe zu einem gemtlichen Abendsessen beim Italiener einfand.

Die Jngsten mit dabei

Trainerin Streifler hatte auch ihre jngsten Wettbewerbslufer dabei, die erstmals auerhalb Hessens an einem Eislaufwettbewerb teilnahmen. Die jngste VERC-Luferin, Lisa Kolbe (6 Jahre) konnte an ihre Leistungen bei den Hessischen Meisterschaften anknpfen, ihre Bewertung sogar verbessern und erreichte den 6. Platz. In der Jahrgangsklasse 1998 zeigte Franziska Weishaupt ihr Knnen und wurde mit Platz 5 bewertet. Eine Leistungssteigerung erreichten auch Till Schmelz und die Zwillinge Lousi und Kim Pietsch, die sich in der Rangliste der Jahrgangsgruppe 97/98 mit den Pltzen 6,7 und 8 einreihten. Das grte Starterfeld des Wettbewerbs mit ber 20 Teilnehmern stellten die Gruppe Erstlinge. Hie war auch der VERC mit 6 Nachwuchsluferinnen vertreten. Folgende Platzierungen wurden erreicht: Melina Weickert (6), Maria Dimmerling (7), Jessica Gossen (8), Alexandra Keller (13), Sarah Schastok (17) und Lisa Schuster (20).

Gute Leistungen zum Saisonabschluss erreichten Selina McQueen (4. Platz) und Victoria Krjukov (5. Platz), die leider durch Patzer in ihren Krvortrgen die Treppchenpltze verfehlten. Ebenso erging es Stephanie Arend, die leider nicht ihren guten Tag erwischte und sich somit mit Platz 6 im Mittelfeld zufrieden geben musste. Sheila Rubin konnte jedoch nach Platz 2 im Kurzprogramm auf den 1. Platz nach der Kur laufen. Bei der Vergabe der Podestpltze in den Showwettbewerben kam jedoch keiner an den VERC-Luferinnen vorbei. Die Interpretationswettbewerbe erfreuen sich beim Hamburger Wettbewerb immer grerer Beliebtheit und das Teilnehmerfeld wird jhrlich grer.

Marianne Streifler lie ihren Schtzlingen bei der Themenwahl freie Hand und sieht diese Wettbewerbe als besondere Zugabe fr Engagement und Trainingsflei ihrer Sportlerinnen. Sheila Rubin erreichte im Showwettbewerb mit ihrer hervorragenden Interpretation von Pinoccio Platz 1, gefolgt von Nicole Schastok mit dem 2. Platz (Eislaufen wie es frher einmal war) und Theresa Wegener mit Platz 3 (indischer Tanz). Auch die jngeren VERC-Mdchen zeigten schne Programme, die ebenfalls vom Publikum mit groem Beifall bedacht wurden. Stephanie Arend (Robin Hood) kam auf Platz 7, Melina Weickert (Regenbogenfisch) Platz 9 und Selina McQueen (Nussknacker) auf Platz 10.

Freizeitaktivitten

Zwischen den Wettbewerben hatten die Aktiven aus dem Vogelsberg mit ihren Begleitungen noch Zeit verschiedene Unternehmungen zu machen. So besuchte man Hagenbecks Tierpark, die Miniaturwelt der Eisenbahnen in der Speicherstadt Hamburgs und ein wenig Zeit fr einen kleinen Einkaufsbummel war auch noch da.

Marianne Sreifler war mit den sportlichen Leistungen ihren Schtzlingen sehr zufrieden und besprach mit den Kindern den gelungenen Saisonabschluss. Gutgelaunt machte sich die groe Gruppe auf die Rckreise nach Hessen und man verabschiedete sich in die kurze Trainingspause, denn bereits am 14. Mai um 16 Uhr ist der Saisonstart in Sommertrainingsprogramm wo sich alle Aktiven von den Anfngern bis zu den Wettbewerbslufern an der Lauterbacher Eishalle treffen. Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen und knnen sich bei Marianne Streifler unter Tel. 0171/4052741 anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.