Vereinsmeister

Wetterburg. Bei den Vereinsmeisterschaften des Tischtennis Nachwuchses vom TSV 1910 Wetterburg gab es bei den A Schlern bereits in

Wetterburg. Bei den Vereinsmeisterschaften des Tischtennis Nachwuchses vom TSV 1910 Wetterburg gab es bei den A Schlern bereits in der Vorrunde den erstenPaukenschlag! Henrik Rettberg, Titelverteidiger und Spitzen Spieler der Schler - Bezirksliga Mannschaft, schied bereits in der Gruppenphase aus dem Kampf um die Medaillen aus.Bereits bei der Auslosung, die von den Schler selbst durchgefhrt wurde, zeichnete sich ab das ein Spieler der ersten Schler Mannschaft auf der Strecke bleiben wird, da mit Hendrik Rettberg, Steffen Sinemus und Christoph Rettberg gleich die ersten Drei der Bezirksliga Mannschaft in eine Gruppe gelost wurden. Es kam wie es kommen musste, es schied jemand aus, der sich vor dem Turnier schon als sicherer Titelverteidiger fhlte. Christoph Rettberg, eigentlich nur die Nummer drei im Verein, setzte sich ohne Niederlage in dieser Hammergruppe durch. Steffen Sinemus folgte Christoph mir nur einer Niederlage in die Halbfinal Spiele und Hendrik Rettberg schied mit 2 Niederlagen aus.In der Anderen Gruppe setzte sich, der Zwillingsbruder von Christoph, Tobias Rettberg ebenfalls ohne Niederlage durch. Zu diesem Zeitpunkt dachten bereits einige in der Halle, dass es im Endspielzu einem reinen Bruderkampf unter den Zwillingen kommen knnte. Aber es kam wieder einmal anders wiegedacht, ab dem Halbfinale steigerte sich Steffen Sinemus von Satz zu Satz und gewann im Halbfinale gegenTobias. Im zweiten Halbfinale setzte sich Christoph gegen Florian Gtte, der bereits in der Jugend Kreisliga spielt, sicher durch.Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann Florian Gtte sicher gegen Tobias Rettberg durch. In einem spannenden Endspiel verlor dann Christoph Rettberg sein erstes Einzel an diesem Tag, so dass Steffen Sinemus als verdienter Sieger und neuer stolzer Vereinsmeister auf ein fr Ihn super gelaufenes Turnier zurck blicken konnte.Im Doppel setzte sich ebenfalls Steffen Sinemus mit Florian Gtte an seiner Seite gegen Christoph Rettberg und Dennis Ltzerich souvern durch. Bei den Mdchen, die gemeinsam mit den A & B - Schlerinnen ihre Vereinsmeisterschaft in nur einer Gruppe im System Jeder gegen Jeden ausspielten, setzte sich letztlich die A-Schlerin Pia Hasse vor Rebecca Josephy durch. Auf Platz drei folgte bereits mit Jacqueline Hntsch die erste B-Schlerin.Im Doppel setzten sich Jacqueline Hntsch und Rebecca Josephy gegen Denise Schtt und Vanessa Peuster durch. Bei den B-Schlern siegte Jonathan Fuchs vor Maurice Nebel. Auf Platz drei folgte Nick Kleinschmidt. Platz vier belegten Gerrit Rettberg und Lutz Haase. Auf den weiteren Pltzen folgten Darlyn Apel und Marvin Rasch. Im B-Schler Doppel siegten Maurice Neben und Nick Kleinschmidt. Den zweiten Platz belegten Jonathan Fuchs und Gerrit Rettberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.