MT verliert Heimspiel gegen Göppingen

MT-Trainer Michael Roth und (im Hintergrund) Momir Rnic und  Jeffrey Boomhouwer hatten einen doofen Samstag: Im EHF-Pokal unterlag die MT in Schweden mit 27:25. Foto: Hartung
+
MT-Trainer Michael Roth und (im Hintergrund) Momir Rnic und Jeffrey Boomhouwer hatten einen doofen Samstag: Im EHF-Pokal unterlag die MT in Schweden mit 27:25. Foto: Hartung

Keine Punkte für Melsunger Handballer im Spiel gegen Göppingen.

Handball. Die MT Melsungen hat ihren Matchball um den erneuten Einzug in den Europapokal im Heimspiel gegen Frisch Auf! Göppingen vergeben. Mit 27:32 (14:15) unterlagen die Nordhessen vor 3.873 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen den direkten Konkurrenten, der damit Rang fünf in der Abschlusstabelle anvisiert. Der Platz, der mit großer Wahrscheinlichkeit zur Qualifikation für den EHF-Cup genügen wird. Dabei führte die MT in der ersten Hälfte bereits mit drei Toren Vorsprung und schien auf einem guten Weg. Ehe Göppingen von der immer zerfahrener werdenden Partie profitierte und schon zur Pause wieder vorn lag. Elf Tore des einstigen Göppingers Momir Rnic , davon sechs Siebenmeter, genügten nicht für ein gutes Ende. Bei den Gästen waren Tim Kneule und Marcel Schiller mit je sieben Erfolgen die besten Schützen

Stimmen zum Spiel:

Michael Roth: Glückwunsch an Göppingen, deren Sieg verdient war. Wir haben heute schon diesen Druck gespürt und schwere Beine gehabt. Dazu war das Abwehrzentrum nicht so gut wie sonst, Michael Kraus und Tim Kneule kamen mit ihren Würfen immer wieder durch. Dazu war mit zunehmender Spieldauer auch die Torwartleistung nicht so da. In der entscheidenden Phase haben wir dann einige falsche Entscheidungen getroffen. Wir waren heute nicht in der Lage, unser Speil durchzudrücken. Jetzt setzen wir alles daran, wenigstens Platz sechs noch zu holen.

Magnus Andersson: Wir sind nach diesem Sieg natürlich überglücklich. Insgesamt haben wir ein gutes und spannendes Spiel gesehen. Im defensiven Spiel hatten wir anfangs leichte Probleme, aber dafür haben wir im Angriff richtig gut gespielt. In der Schlussphase war ich etwas nervös. Denn Felix Lobedank hatte früh in der zweiten Hälfte schon die Rote Karte bekommen, und insgesamt war die Mannschaft müde. Aber das Team hat sich zurückgekämpft, und so freuen wir uns über diese beiden Punkte.

Statistik:

MT Melsungen: Appelgren (10 P. / 22 G.), Sandström (5 P. / 10 G.); Maric, Sellin (2), Schröder, Hildebrand, Danner (2), P. Müller (1), Boomhouwer, Rnic (11/6), Allendorf, Vuckovic (4), M. Müller (7).

Frisch Auf! Göppingen: Prost (2 P. / 2 G.), Marinovic (x P. / x G.); Kraus (6), Kneule (7), Oprea, Schoch, Schöne (1), Späth, Beljanski (2), Lobedank, Sesum (4), Fontaine (1), Schiller (7/1), Halen (4/4).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Stroeher siegt am Nürburgring

Baunataler jetzt wieder mit Chancen auf den Gesamtsieg Motorsport. Beim vorletzten Lauf zum FHR-Langstreckencup auf dem Grand Prix Kurs de
Stroeher siegt am Nürburgring
Brazilian Jiu-Jitsu als neue Sparte
Lokalsport

Brazilian Jiu-Jitsu als neue Sparte

Helsen. Jens Knippschild und Alexander Zareba wollen das Brazilian Jiu-Jitsu im Budo-Club etablieren. Eine neue Abteilung ist bereits ins Leben gerufe
Brazilian Jiu-Jitsu als neue Sparte
Solidarität ist nicht käuflich - Reservistenverband für Gelbe Schleife gelobt
Lokalsport

Solidarität ist nicht käuflich - Reservistenverband für Gelbe Schleife gelobt

Osthessen. Die Gelbe Schleife des Reservistenverbandes hat sich als Symbol für die Solidarität zu den Soldaten im Einsatz bereits etabliert. Auch d
Solidarität ist nicht käuflich - Reservistenverband für Gelbe Schleife gelobt

Für Kinder in der Dritten Welt

Fulda/Groenlder.Er hat in der hiesigen Region und darber hinaus einen guten Namen: Die Rede ist vom Verein Wir helfen
Für Kinder in der Dritten Welt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.