Vesper hört auf

Darum sollte ein Neuer das Sagen haben und die junge Mannschaft auf hhere Ziele vorbereiten. Potenzial habe die Mannschaft auf jed

Darum sollte ein Neuer das Sagen haben und die junge Mannschaft auf hhere Ziele vorbereiten. Potenzial habe die Mannschaft auf jeden Fall, so der 32-Jhrige, der im Sommer 2002 nach einem kurzen Gastspiel beim Landesligisten SC Willingen zum TSV Mnden zurckkehrte. Hier konnte Vesper den Aufstieg von der B- in die A-Klasse und von der A-Klasse in die Bezirksliga feiern. Im vergangenen Jahr erreichte die Mannschaft auch das Waldecker Pokalendspiel und gewann zweimal die Lichtenfelser Stadtmeisterschaft. Wie es mit ihm ab dem Sommer weitergeht, wei Mario Vesper selbst noch nicht. Ein neuer Trainer fr die Saison 07/08 steht beim TSV noch nicht fest. (mkf)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Intermezzo geehrt

Die Macher des Intermezzo Hallenfuballturniers bekamen jetzt den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen Aus den Hnden von Alfred Hartenba
Intermezzo geehrt
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht
Lokalsport

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Klapp sagt, Verträge seien nicht eingehalten worden, Baunatal sagt nichts: Jetzt muss ein Gericht entscheiden, was richtig und was falsch ist.
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Uli macht Zoff

Fussball. Uli Greifenberg, Manager der Traditionsmannschaft Intermezzo Nordhessen und Organisator des Benefizturniers mit Fuballgr
Uli macht Zoff

Einigkeit macht stark

Einigkeit macht starkRhn. Seit dem 01. Januar 2009 wuchs die Rhnstadt Geisa von bisher 3400 auf 4800 Einwohner. Diese Vergrer
Einigkeit macht stark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.