Vipers verstärken Rückraum mit Christina Zuber

+

Die Qualität des Kader der HSG Bad Wildungen Vipers nimmt weitere Formen an, meldet die Vereinsführung.

Bad Wildungen. Die Verantwortlichen der HSG Bad Wildungen Vipers stellen weiter an den Schrauben für die kommende Saison: mit dem Anspruch vor Augen, die Gesamtqualität des Kaders kontinuierlich auszubauen, konnte mit Christina Zuber vom BSV Sachsen Zwickau eine weitere Rückraumspielerin verpflichtet werden.

"Christina ist auf allen Rückraumpositionen variabel einsetzbar. Mit ihrem sehr dynamischen Spiel ist sie eine andere Art von Spielerin, die wir im Kader bisher noch nicht haben, und wird die Mannschaft somit super ergänzen", kommentiert die Trainerin der Vipers, Tessa Bremmer, die Unterzeichnung des Zweijahresvertrags.

Die medizinische Fachangestellte, Christina Zuber, hat sich über die letzten Jahre von der Landesliga über die Bayernliga und weitere 4 Jahre in der 2. Bundesliga nun in die erste Bundesliga mit hohem Einsatz und spürbarem Willen vorgekämpft. Diesen nächsten Schritt möchte die passionierte Golferin, die auch in dieser Sportart bereits Bundesligaerfahrung gesammelt hat, in Bad Wildungen gehen und kommentiert ihre Entscheidung wie folgt: "Ich habe in Bad Wildungen sportlich mein nächstes Ziel erreicht und freue mich sehr auf die Herausforderung in der 1. Liga!"

"Die Zielstrebigkeit und der Ehrgeiz von Christina haben neben der sportlichen Entwicklung eine wesentliche Rolle für die Entscheidung gespielt", erklärt Geschäftsführer Uwe Gimpel die Vertragsunterzeichnung. Und auch die Trainerin bestätigt diese Aussage: "Sie hat sich in den letzten Jahren in den 2. Bundesliga super entwickelt und ist jetzt bereit für den Sprung in die 1. Liga. Mit ihrer unglaublich ehrgeizigen Art bin ich fest davon überzeugt, dass sie sich schnell in der 1. Liga etablieren wird."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.