Vipers wollen für Überraschung sorgen

+

Bad Wildungen. Am Mittwoch empfangen die Vipers den FHC Frankfurt/Oder zum ersten Heimspiel der Rückrunde. Das Team von Trainer Markus Berchten will

Bad Wildungen. Am Mittwoch empfangen die Vipers den FHC Frankfurt/Oder zum ersten Heimspiel der Rückrunde. Das Team von Trainer Markus Berchten will nach der kurzen Pause und dem ordentlichen Auftritt in Buxtehude für eine Überraschung in der 1. Handballbundesliga sorgen.

Dabei hofft der Trainer auch auf eine Rückkehr seiner Torhüterin Julia Gronemann, die in der vergangenen Woche wegen einer Erkältung ausfiel. "Wunderdinge" seien aber nicht zu erwarten, weshalb Berchten voraussichtlich auch die A‐Jugendliche Vanessa Maier als dritte Torhüterin nominieren wird. Maier feierte am vergangenen Sonntag in Buxtehude ihr Erstligadebüt und zeigte eine ordentliche Leistung. Das Team wird durch zwei weitere Nachwuchsspielerinnen aus der Jugend ergänzt. Die Entscheidung, wer im Kader steht, soll heute Abend nach dem Abschlusstraining fallen.

"Die Gäste aus Frankfurt/Oder sind mit starken Leistungen aus der Winterpause gekommen, beeindruckten mit einem 23:22‐Sieg gegen Buxtehude und einem Unentschieden gegen Leverkusen. Die Auswärtspartie am letzten Spieltag in Oldenburg verlor das Team von Trainer Dietmar Schmidt erst in der Schlusssekunde mit 31:30.", heißt es seitens der Vipers.

Coach Berchten sieht in den Gästen "eine sehr harmonische Mannschaft aus vielen Eigengewächsen", aus der nicht nur die Toptorschützin Franziska Miezner herausrage. "Die Favoritenrolle gehört den Frankfurtern, aber natürlich möchten wir vor heimischer Kulisse für eine Überraschung sorgen", so Berchten. "Entscheidend wird sein, wer die kurze Spielpause zwischen Sonntag und Mittwoch besser nutzen konnte, um insbesondere in der Schlussphase des Spiels die größeren Kräfte mobilisieren zu können."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.