Vizepräsident des Hessischen Bauernverbands besucht Biosphärenreservat

Rhn. Heinrich Heidl, Vizeprsident des Hessischen Bauernverbands und Mitglied des Hessischen Landtags, besuchte mit einer Gruppe von Landwi

Rhn. Heinrich Heidl, Vizeprsident des Hessischen Bauernverbands und Mitglied des Hessischen Landtags, besuchte mit einer Gruppe von Landwirten aus Nordhessen das Biosphrenreservat Rhn.

Nachdem man sich in Point Alpha ber die Geschichte der deutschen Teilung informiert hatte, wurde die Gruppe im Groenhoff-Haus von Martin Kremer, Sachgebietsleiter beim Landkreis Fulda, begrt. Zunchst erhielten die Landwirte einen berblick ber die drei Aufgabenbereiche des UNESCO-Biosphrenreservats Schutz der Biodiversitt, nachhaltige Regionalentwicklung sowie Bildung und Forschung. Dach wurde anhand von konkreten Beispielen die Arbeitsweise des Biosphrenreservats vorgestellt.

Beeindruckt zeigten sich die Nordhessen von dem engen Zusammenspiel zwischen Bauernverband, Verein Natur- und Lebensraum Rhn und Biosphrenreservatsverwaltung. Heinrich Heidl lobte die vielfltigen Regionalentwicklungsaktivitten des Biosphrenreservats und sieht hier Nachholbedarf im nordhessischen Nationalpark Kellerwald. Positiv berrascht war man auch von der hohen Akzeptanz, die das Biosphrenreservat mittlerweile in der Bevlkerung erfhrt, und der Selbstverstndlichkeit, mit der groe Firmen mit dem Biosphrenreservat werben. Die theoretischen Ausfhrungen wurden anschlieend bei einem Spanferkelessen auf dem Schulbauernhof von Christof Gensler praktisch untermauert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.