Vorfreude auf ein neues Schmuckstück - Das war der Neujahrsempfang der Huskies

Eishockey. Ja, diese Neujahrsempfänge: Traditionell bieten sie doch immer die Möglichkeit, nicht nur einen motivierten Blick in die Zukunft zu wer

Eishockey. Ja, diese Neujahrsempfänge: Traditionell bieten sie doch immer die Möglichkeit, nicht nur einen motivierten Blick in die Zukunft zu werfen, sondern auch in Erinnerungen zu schwelgen: Das taten am Donnerstagabend zahlreiche Förderer und Freunde der Schlittenhunde im Autohaus Hessen Kassel. Ihre Räumlichkeiten hatten Seniorchef Peter Glinike und Junior Florian den Huskies zur Verfügung gestellt, Eishallenbetreiber Stefan Traudt blickte in  seiner Ansprache (samt Video) auf ein fantastisches Jahr 2011 zurück.

Und Oberbürgermeister Bertram Hilgen nutzte seine Redezeit, um Salzmann-Investor und Hallen-Mieter Dennis Rossing in die Pflicht zu nehmen: So freut sich der Oberbürgermeister schon jetzt darauf, bald neben dem Schmuckstück Auestadion auch das Schmuckstück Eissporthalle finden zu können.Einer, der daran maßgeblichen Anteil haben wird, ist Architekt Hans-Uwe Schultze. Doch ihm wird in nächster Zeit noch weitere Arbeit ins Haus flattern: Denn gemeinsam mit Eishockeylegende Shane Tarves, Ex-Husky Ralf Hartfuß sowie verschiedenen Vertretern aus der Wirtschaft, gehört er dem neugeschaffenen Beirat der Huskies an. Dieser wird zwar nur beratende Funktionen übernehmen, trotzdem versprach Beiratsmitglied Sven Paulsen, dass sich die Geschäftsführung durchaus den Empfehlungen des neuen Gremiums unterwerfen wolle.

Als schließlich zu späterer Stunde auch alle Mägen mit köstlichen Putenfilets, Rouladen, Nudeln, Kartoffeln und Spätzle (doch wo waren Gemüse und Salat?) gefüllt waren, bekam der Neujahrsempfang eine sehr gemütliche Note – über dem natürlich nur ein Thema kreiste: Wird’s was mit dem Aufstieg in 2012?

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Dieser Mann hat den Kölner Dom mit dem Kopf zertrümmert

Kampfsport. Dieser Mann hat Fäuste aus Stein und einen Schädel aus Stahl: Dr. Keun-Tae Lee, Groß- und Weltmeister verschiedener Kampfsportarten u
Dieser Mann hat den Kölner Dom mit dem Kopf zertrümmert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.